Zitate der Woche: "Also meine Eier sind noch dran"

Der Politik auf den Mund geschaut: Die besten Sager aus Österreichs Innenpolitik.

KW 3

"Wenn meine Heimatstadt weiter angegriffen wird, dann steh' ich am Blachfeld mit der blitzblanken Rüstung. Strache ist ein Wiener, Kurz ist ein Wiener, und beide führen sich auf wie zwei ausländische Vertreter der Bourgeoisie."

Alt-Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) setzt sich gegen das "Wien-Bashing" von ÖVP und FPÖ beim Thema Mindestsicherung zur Wehr.

(c) Clemens Fabry (Presse)

KW 3

"Es steckt schon ein bisschen Pippi Langstrumpf in mir."

SPÖ-Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner nimmt sich im"Presse"-Interview eine Kinderbuchfigur zum Vorbild.

Die Presse

KW 3

"Es heißt, ein bisserl kreativ sein."

Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) will straffällige Ausländer rigoros abschieben.

APA/ROLAND SCHLAGER

KW 3

"Ich sehe mich als Arbeiter und nicht als Chefkommentator in dem Land."

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) ist für eine klare Rollenverteilung.

REUTERS

KW 3

"Also meine Eier sind noch dran."

Die scheidende Wiener Grünen-Chefin Maria Vassilakou fühlt sich durch die Spitzenpolitik nicht kastriert.

HERBERT NEUBAUER / APA / picture

KW 3

"Eine Liebesbeziehung lebe ich intensiv mit meiner Ehefrau."

Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) ganz privat.

GEPA pictures

KW 3

"Für die FPÖ würde ich es nicht machen."

Pink statt schwarz, Ex-Gesundheitsministerin Andrea Kdolsky (ÖVP) engagiert sich bei den Neos.

APA

KW 2

"Die FPÖ verhält sich wie Rotzbuben. Rotzbuben wissen nämlich meist nicht, wovon sie reden, und haben keine Ahnung vom Leben."

Ex-Flüchtlingskoordinator Christian Konrad verteidigt die Caritas gegenüber freiheitliche Kritik.

(c) Clemens Fabry (Presse)

KW 2

"Der Innenminister sonnt sich im zweifelhaften Glamour, ein Härtling zu sein, und Strache applaudiert."

Alt-Bundeskanzler Franz Vranitzky (SPÖ) ist mit der FPÖ in der Regierung nicht glücklich.

(c) Michaela Bruckberger (Presse)

KW 2

"Ich glaube nicht, dass es eine gute Entwicklung ist, wenn immer weniger Menschen in der Früh aufstehen, um zu arbeiten und in immer mehr Familien nur mehr die Kinder in der Früh aufstehen, um zur Schule zu gehen."

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) über die türkis-blauen Mindestsicherungspläne.

REUTERS

KW 2

"Das vorliegende schwarz-blaue Gesetz, der Entwurf, ist menschlich Müll."

Die Wiener Grünen-Frontfrau und Sozialsprecherin Birgit Hebein sieht das anders.

APA/HERBERT NEUBAUER

KW 2

"Wir wollen mit einer großen Steuerreform sicherstellen, dass es zu einer Netto-Offensive kommt."

Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) kündigt unterdessen einen Geldsegen an.

APA/ROLAND SCHLAGER

KW 1

"Das ist nicht rechts, das ist richtig."

Rechtsruck? Aber wo, meint Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) über den türkis-blauen Regierungskurs von der Migrations- bis zur Wirtschaftspolitik.

REUTERS

KW 1

"Du bist ein Wunder."

Gemeint ist Hendrik, politisches Neujahrsbaby 2019 - gefeiert von seinem Vater, FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache.

(Bild: Philippa und Heinz-Christian Strache)

APA/ROBERT JAEGER

KW 1

"Einen Hubschrauber kauft man nicht wie eine Wurstsemmel beim Supermarkt ums Eck."

Verteidigungsminister Mario Kunasek (FPÖ) bekommt mehr als 300 Millionen Euro für neue Helikopter.

Die Presse

KW 1

"Nach der Wahl sind sie dann wieder alle weg."

Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) fürchtet keine Konkurrenten aus der Bundespolitik.

APA/HANS PUNZ

KW 1

"So beiläufig schwanger war ich noch nie."

Neos-Chefin Beate Meinl-Reisinger hat vor der Geburt ihres Kindes noch viel Arbeit vor sich.

APA/ROLAND SCHLAGER

KW 1

"Es ist nett, wenn man oberflächlich eine neue Farbe aufträgt. Der Grund ist aber immer noch schwarz."

Tirols AK-Präsident Erwin Zangerl gehört als ÖVPler "zur Abteilung soziale Schwarze".

imago/Roland Mühlanger

KW 1

"Daheim statt Heim."

Zitate-Wiederverwertung a la FPÖ, das Motto von Sozialministerin Beate Hartinger-Klein für die Pflege-Reform erinnert an "Daham statt Islam".

APA/GEORG HOCHMUTH
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

KW 3

"Wenn meine Heimatstadt weiter angegriffen wird, dann steh' ich am Blachfeld mit der blitzblanken Rüstung. Strache ist ein Wiener, Kurz ist ein Wiener, und beide führen sich auf wie zwei ausländische Vertreter der Bourgeoisie."

Alt-Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) setzt sich gegen das "Wien-Bashing" von ÖVP und FPÖ beim Thema Mindestsicherung zur Wehr.

(c) Clemens Fabry (Presse)

KW 3

"Es steckt schon ein bisschen Pippi Langstrumpf in mir."

SPÖ-Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner nimmt sich im"Presse"-Interview eine Kinderbuchfigur zum Vorbild.

Die Presse

KW 3

"Es heißt, ein bisserl kreativ sein."

Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) will straffällige Ausländer rigoros abschieben.

APA/ROLAND SCHLAGER

KW 3

"Ich sehe mich als Arbeiter und nicht als Chefkommentator in dem Land."

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) ist für eine klare Rollenverteilung.

REUTERS

KW 3

"Also meine Eier sind noch dran."

Die scheidende Wiener Grünen-Chefin Maria Vassilakou fühlt sich durch die Spitzenpolitik nicht kastriert.

HERBERT NEUBAUER / APA / picture

KW 3

"Eine Liebesbeziehung lebe ich intensiv mit meiner Ehefrau."

Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) ganz privat.

GEPA pictures

KW 3

"Für die FPÖ würde ich es nicht machen."

Pink statt schwarz, Ex-Gesundheitsministerin Andrea Kdolsky (ÖVP) engagiert sich bei den Neos.

APA

KW 2

"Die FPÖ verhält sich wie Rotzbuben. Rotzbuben wissen nämlich meist nicht, wovon sie reden, und haben keine Ahnung vom Leben."

Ex-Flüchtlingskoordinator Christian Konrad verteidigt die Caritas gegenüber freiheitliche Kritik.

(c) Clemens Fabry (Presse)

KW 2

"Der Innenminister sonnt sich im zweifelhaften Glamour, ein Härtling zu sein, und Strache applaudiert."

Alt-Bundeskanzler Franz Vranitzky (SPÖ) ist mit der FPÖ in der Regierung nicht glücklich.

(c) Michaela Bruckberger (Presse)

KW 2

"Ich glaube nicht, dass es eine gute Entwicklung ist, wenn immer weniger Menschen in der Früh aufstehen, um zu arbeiten und in immer mehr Familien nur mehr die Kinder in der Früh aufstehen, um zur Schule zu gehen."

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) über die türkis-blauen Mindestsicherungspläne.

REUTERS

KW 2

"Das vorliegende schwarz-blaue Gesetz, der Entwurf, ist menschlich Müll."

Die Wiener Grünen-Frontfrau und Sozialsprecherin Birgit Hebein sieht das anders.

APA/HERBERT NEUBAUER

KW 2

"Wir wollen mit einer großen Steuerreform sicherstellen, dass es zu einer Netto-Offensive kommt."

Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) kündigt unterdessen einen Geldsegen an.

APA/ROLAND SCHLAGER

KW 1

"Das ist nicht rechts, das ist richtig."

Rechtsruck? Aber wo, meint Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) über den türkis-blauen Regierungskurs von der Migrations- bis zur Wirtschaftspolitik.

REUTERS

KW 1

"Du bist ein Wunder."

Gemeint ist Hendrik, politisches Neujahrsbaby 2019 - gefeiert von seinem Vater, FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache.

(Bild: Philippa und Heinz-Christian Strache)

APA/ROBERT JAEGER

KW 1

"Einen Hubschrauber kauft man nicht wie eine Wurstsemmel beim Supermarkt ums Eck."

Verteidigungsminister Mario Kunasek (FPÖ) bekommt mehr als 300 Millionen Euro für neue Helikopter.

Die Presse

KW 1

"Nach der Wahl sind sie dann wieder alle weg."

Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) fürchtet keine Konkurrenten aus der Bundespolitik.

APA/HANS PUNZ

KW 1

"So beiläufig schwanger war ich noch nie."

Neos-Chefin Beate Meinl-Reisinger hat vor der Geburt ihres Kindes noch viel Arbeit vor sich.

APA/ROLAND SCHLAGER

KW 1

"Es ist nett, wenn man oberflächlich eine neue Farbe aufträgt. Der Grund ist aber immer noch schwarz."

Tirols AK-Präsident Erwin Zangerl gehört als ÖVPler "zur Abteilung soziale Schwarze".

imago/Roland Mühlanger

KW 1

"Daheim statt Heim."

Zitate-Wiederverwertung a la FPÖ, das Motto von Sozialministerin Beate Hartinger-Klein für die Pflege-Reform erinnert an "Daham statt Islam".

APA/GEORG HOCHMUTH