Reformvorschlag

Wie eine echte Steuerreform aussehen könnte

Auch die nächste „Steuerreform“ wird nicht mehr als eine Teilrückzahlung der kalten Progression. Die Regierung könnte die Sache ruhig beherzter angehen. Wir hätten dazu ein paar Vorschläge.

Arbeit ist in Österreich hoch besteuert, die Einkommensteuerberechnung ist ziemlich kompliziert.
Arbeit ist in Österreich hoch besteuert, die Einkommensteuerberechnung ist ziemlich kompliziert.
Arbeit ist in Österreich hoch besteuert, die Einkommensteuerberechnung ist ziemlich kompliziert. – Michaela Bruckberger

Wir bekommen eine Steuerreform. Das ist die gute Nachricht. Und jetzt die schlechte: Es wird wieder keine echte Reform, sondern die übliche, als jeweils größte Steuerreform aller Zeiten verkaufte Teilrückgewährung der kalten Progression in Form einiger Tarifkorrekturen. Das reicht nicht, denn das Steuersystem ist ungerecht und ineffizient geworden und bedürfte dringend einer Generalüberholung. Hier ein paar Anregungen für eine echte Steuerreform:

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 08.01.2019)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen