Islamexperte Abdel-Samad: "Man kann Muslime nicht über den Islam integrieren"

Der deutsch-ägyptische Autor Hamde Abdel-Samad kritisiert "kollektivistische Wertehaltung, die nicht mit unserem Verständnis eines Rechtsstaats in Einklang zu bringen ist".

Hamed Abdel-Samad
Hamed Abdel-Samad
Hamed Abdel-Samad bei der Podiumsdiskussion im Salzburg Congress. – Marc Stickler Photography

Salzburg. Der deutsch-ägyptische Publizist und Autor Hamed Abdel-Samad warnt vor einem politischen Islam, der sich als Staatsgestalter sieht und nicht nur als Religion. Der politische Islam wolle die Gesellschaft nach seinen Vorstellungen und Normen formen.

"Dabei kennt er eigentlich keinen Staat, sondern nur eine Gemeinschaft der Gläubigen, die als Kollektiv gesehen werden – die Umma", sagte Abdel-Samad bei einer Podiumsdiskussion am Freitagabend im Salzburg Congress. Daher sei im politischen Islam auch das Konzept des eigenverantwortlichen Bürgers unbekannt: "Diese kollektivistische Wertehaltung ist nicht mit unserem Verständnis eines Rechtsstaats in Einklang zu bringen."

Um Muslime in Europa zu integrieren, fordert er ein Umdenken. „Diskussionen darüber, ob muslimische Mädchen am Schwimmunterricht teilnehmen müssen, und dass man Schülern das Fasten ermöglichen müsse, bringen uns nicht weiter. Jedes Abweichen von unseren Werten, Lehrplänen und Gesetzen bewirkt das Gegenteil von Integration.“

Schule als "neutraler Ort"

Man könne Muslime nicht "über den Islam" integrieren, vor allem nicht in Schulen. Vielmehr gelte es sicherzustellen, dass alle Kinder Werte wie Individualismus und Selbstbestimmung kennen und verstehen lernen: "Die Schule muss ein offener, neutraler Ort für alle sein und darf Schüler nicht nach dem religiösen Bekenntnis trennen", so Abdel-Samad bei der Diskussion, die vom Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) organisiert wurde. "Aufgabe der Schule ist es, Kinder mit Wissen auszustatten, damit sie sich selbst ein Bild von der Welt machen können."

("Die Presse", Print-Ausgabe, 25.02.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Islamexperte Abdel-Samad: "Man kann Muslime nicht über den Islam integrieren"

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.