Windholz wird Bürgermeister in Niederösterreich

Der BZÖ-Abgeordnete Ernest Windholz ist mit den Stimmen der SPÖ zum Bürgermeister von Bad Deutsch-Altenburg gewählt worden. Er hatte im Jahr 2000 den SS-Spruch "Unsere Ehre heißt Treue" getätigt.

Windholz wird Bürgermeister in Niederösterreich
Windholz wird Bürgermeister in Niederösterreich
Windholz wird Bürgermeister in Niederösterreich – (c) APA (Günter Artinger)

Nach den niederösterreichischen Gemeinderatswahlen am 14. März haben sich in Bad Deutsch-Altenburg die Sozialdemokraten und die überparteiliche Liste "Team Altenburg" unter Nationalrats-Abgeordneten Ernest Windholz (BZÖ) laut "Kurier" auf eine Halbzeitlösung geeinigt. Der ehemalige FPÖ-Landesrat wurde in der konstituierenden Sitzung am Montag für zweieinhalb Jahre zum Bürgermeister gewählt.

Grüne sind empört

Der Landes-Geschäftsführer der Grünen, Thomas Huber, zeigte sich "entsetzt": Die Sozialdemokraten würden wieder einmal bestätigen, "dass sie für Brotkrümel der Macht jegliche Moral ignorieren und sich dem rechten Rand annähern." In der Aussendung wurde daran erinnert, dass Windholz im Jahr 2000 als frisch gewählter FPNÖ-Landesparteiobmann angeblich unwissend den SS-Spruch "Unsere Ehre heißt Treue" getätigt hatte.

Windholz mit meisten Vorzugsstimmen

Der Tageszeitung zufolge hätte die Volkspartei, die beim Votum stimmenmäßig knapp vor dem "Team Altenburg" auf dem zweiten Platz gelandet war, der SPÖ am Ende ihrer Koalitionsverhandlungen sogar den alleinigen Bürgermeister angeboten. Windholz hatte - mit Abstand - die meisten Vorzugsstimmen bekommen.

In Ebreichsdorf im Bezirk Baden, wo vier Listen Wolfgang Kocevar (SPÖ) zum Bürgermeister wollten, ließ der bisherige Bürgermeister Josef Pilz (Bürgerliste) die konstituierende Sitzung gestern platzen, indem seine - mandatsstärkste - Fraktion mehrheitlich nicht erschien. Nun stünden Neuwahlen vor der Tür.

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Windholz wird Bürgermeister in Niederösterreich

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen