Grenz-Kontrollen am Flughafen aufrecht: BMI reagierte auf Fake-News

Über soziale Netzwerke verbreitete sich ein Video, das zeigen soll, wie Flüchtlinge am Flughafen Schwechat ohne Kontrollen durchgewunken werden. „Fake News“, wie das Innenministerium nun klarstellte.

In einem über soziale Netzwerke verbreiteten Video behauptet ein Mann, das Innenministerium bzw. die ÖVP habe angeordnet, Flüchtlinge am Flughafen Wien-Schwechat ohne Kontrollen durchzuwinken. Es handelt sich um Fake-News, stellte das Innenministerium (BMI) am Freitagnachmittag klar.

"Die Grenzkontrollen am Flughafen Wien-Schwechat werden auf Grundlage der geltenden Gesetze weiterhin genauso vollzogen wie bisher", hieß es in einer Aussendung des BMI. Das Faktenchek-Portal Mimikama hatte als erstes über das Video mit der offenbar bewusst falschen Behauptung berichtet und ein Dementi beim Airport eingeholt.

(APA)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Grenz-Kontrollen am Flughafen aufrecht: BMI reagierte auf Fake-News

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.