Warum die SPÖ Kurz stürzen will

In der SPÖ ist die Entscheidung gefallen, die FPÖ lässt sich noch eine Option offen. Am Montag könnte Kanzler Kurz Geschichte sein. Vorerst.

Parteichefin Pamela Rendi-Wagner.
Parteichefin Pamela Rendi-Wagner.
Parteichefin Pamela Rendi-Wagner. – REUTERS

Hans Peter Doskozil ist kein Linker, kein Hasardeur, er ist ein pragmatischer Landeshauptmann, der sein Ohr nah am Volk hat, dem die nächste Wahl wichtiger als die nächste (Bundes-)Parteisitzung ist. Doch auch Hans Peter Doskozil sagt im Gespräch mit der „Presse“ und den Bundesländerzeitungen: Die SPÖ müsse allein aus innerparteilichen Gründen dem Misstrauensantrag am Montag gegen Sebastian Kurz zustimmen. Die Funktionäre, ob groß oder klein, würden das einfordern.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 25.05.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen