Akademikerball als „Nachfolger“ für den WKR-Ball

2013 wird in der Hofburg der Wiener Akademikerball stattfinden. Veranstalter ist die FPÖ.

Akademikerball bdquoNachfolgerldquo fuer WKRBall
Akademikerball bdquoNachfolgerldquo fuer WKRBall
(c) APA/FAYER (FAYER)

Wien/Red./Apa. Als „Täuschungsversuch“ beurteilt SOSMitmensch die Tatsache, dass anstelle des Balles des Wiener Korporationsringes 2013 in der Hofburg ein von der FPÖ organisierter „Wiener Akademikerball“ stattfinden soll. In einer Aussendung kritisierte die Organisation den „Umfaller“ der Hofburg-Betriebsgesellschaft, und forderte sie auf, die Genehmigung „umgehend rückgängig“ zu machen – nachdem die Hofburg-Betriebs-GmbH im Dezember beschlossen hatte, die Hofburg nicht mehr für den viel kritisierten Ball des WKR zur Verfügung zu stellen.

Seitens der Hofburg-Betreibergesellschaft wurde die Genehmigung für den Wiener Akademikerball der FPÖ so kommentiert: „Wir stehen allen im österreichischen Parlament vertretenen Parteien offen. Wir sind ein Haus der Republik.“

("Die Presse", Print-Ausgabe, 12.03.2012)

Kommentar zu Artikel:

Akademikerball als „Nachfolger“ für den WKR-Ball

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen