Linz: Van der Bellen verdrängt Hofer von Platz eins

Die Auszählung der Wahlkarten beschert Linz einen neuen Ersten. Damit ist Van der Bellen nun in fünf Landeshauptstädten vorne, Hofer in vier.

Van der Bellen, Hofer
Van der Bellen, Hofer
Van der Bellen, Hofer – (c) Reuters

In Linz gibt es nach Auszählen der Wahlkarten einen neuen Ersten. Alexander Van der Bellen (Grüne) überholte noch Norbert Hofer (FPÖ). Damit ist Van der Bellen jetzt in fünf Landeshauptstädten Erster und Hofer nur mehr in vier.

In Linz hatte die beiden im vorläufigen Ergebnis nur ein Prozentpunkt getrennt. Mit den Briefwahlstimmen liegt der Grüne nun mit 30,2 Prozent vor dem blauen Hofburganwärter, der 28,4 Prozent erreichte. Die Wahlbeteiligung betrug in der oberösterreichischen Landeshauptstadt 63,5 Prozent.

Schon am Wahlabend Erster war Van der Bellen in Wien, Graz, Innsbruck und Bregenz. In den anderen Landeshauptstädten schnitt Hofer besser ab.

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Linz: Van der Bellen verdrängt Hofer von Platz eins

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen