Gusenbauer nervt Genossen: Es wird wieder gesudert

Der ehemalige Regierungschef treibt die Genossen wie schon seinerzeit bisweilen zur Weißglut, weil er an seinen Beraterkontakten festhält und sich nicht als Hemmschuh für die Chancen sieht, dass Christian Kern das Kanzleramt verteidigt.

Selbstbewusstsein strahlt Ex-Kanzler Gusenbauer aus.
Selbstbewusstsein strahlt Ex-Kanzler Gusenbauer aus.
Selbstbewusstsein strahlt Ex-Kanzler Gusenbauer aus. – (c) APA (Hans Punz)

Maria Maltschnig ist eine intelligente junge Frau. Die Geschäftsführerin des Renner-Instituts sei in einer Sitzung, wurde zuerst in der SPÖ-Parteiakademie in Wien-Altmannsdorf beschieden. Aus dem der „Presse am Sonntag“ versprochenen Rückruf wurde tagelang nichts. So kann man Fragen nach dem Präsidenten des Renner-Instituts auch aus dem Weg gehen. Der heißt Alfred Gusenbauer. Die Vorgangsweise ist in diesen Tagen symptomatisch: Nur nicht – öffentlich – anstreifen am früheren Bundeskanzler und SPÖ-Chef, lautet die Devise.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Printausgabe, 27.08.2017)

Meistgekauft
    Meistgelesen