Die Spitzenkandidaten im "Presse"-Wahlchat

Im Vorfeld der Nationalratswahl am 29- September lädt „Die Presse“ die Spitzenkandidaten von ÖVP, SPÖ, FPÖ, Grünen, Neos und Liste Jetzt in den Chat. Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen zu stellen!

Symbolbild: Wahllokal
Symbolbild: Wahllokal
Symbolbild: Wahllokal – (c) Clemens Fabry, Presse

Die Listenersten der Parteien wurden eingeladen, im Vorfeld der Nationalratswahl am 29. September in den „Presse“-Chat zu kommen. Die Spitzenkandidaten von ÖVP und FPÖ, Sebastian Kurz und Norbert Hofer, lehnten die Einladung ab. Zugesagt haben indes die Listenersten von Neos, Liste Jetzt und Grünen.

Auch SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner hatte ihr Kommen ursprünglich für den 19. September zugesichert. Da an diesem Tag nun aber der Nationalrat zu einer Sondersitzung zum Thema „Illegale Wahlkampfkosten“ zusammentritt, wurde der Termin kurzfristig abgesagt.

 

Die Termine im Überblick:

17. September, 11.30 bis 12.30: Peter Pilz, Liste Jetzt

20. September, 12 bis 13 Uhr: Beate Meinl-Reisinger, Neos

 

Bereits stattgefunden:

11. September, 11 bis 12 Uhr: Werner Kogler, Grüne

 

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Die Spitzenkandidaten im "Presse"-Wahlchat

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.