Peter Pilz, der Aufdecker aus dem Stahlstädtchen

Die Hochöfen geben der steirischen Stadt Kapfenberg noch ihre DNA. Aber die rote Arbeiterhochburg, in der Peter Pilz aufwuchs, hat sich verändert. Wie auch die Meinung über ihren Politexport. Ein Besuch.

Panoramafoto von Kapfenberg.
Panoramafoto von Kapfenberg.
Panoramafoto von Kapfenberg. – Clemens Fabry / Die Presse

Es ist Wahlkampf. Peter Pilz steht in der Sonne auf der Burgterrasse und deutet hinunter auf „sein Kapfenberg“. Auf das Werkskrankenhaus der Stahlfirma Böhler, wo er zur Welt kam, auf seine Volksschule am Mürzufer, auf die Wohnung der Familie Pilz in der Arbeitersiedlung.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 11.09.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen