Hohes Fieber: Hofer legt Wahlkamfpause ein

Der FPÖ-Chef will für den Parteitag am Samstag wieder fit werden. Ex-Obmann Strache wünscht seiner Partei „einen erfolgreichen Bundesparteitag“.

Norbert Hofer
Norbert Hofer
Norbert Hofer – APA/HANS KLAUS TECHT

FPÖ-Spitzenkandidat Norbert Hofer hat krankheitsbedingt alle Termine für den heutigen Donnerstag abgesagt. Bereits bei den ORF-"Duellen" am Mittwochabend soll er an hohem Fieber gelitten haben und im ORF-Studio von einer Ärztin behandelt worden sein. Nun wolle sich der FPÖ-Obmann erholen, um für den Parteitag am Samstag wieder fit zu sein, heißt es aus der Partei.

Am Donnerstag wäre unter anderem die Runde der Spitzenkandidaten beim "Kuriertag" am Wahlkampf-Kalender Hofers gestanden. Vertreten wird er dort von der FPÖ-Abgeordneten Dagmar Belakowitsch. Am Samstag steht in Graz der Bundesparteitag der FPÖ an, bei dem der designierte Parteichef Hofer von den Delegierten offiziell zum FPÖ-Obmann gewählt wird.

Der an seiner Ibiza-Affäre gescheiterte Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hat sich im Vorfeld des Parteitages unterdessen via Facebook-Video zu Wort gemeldet. "Leider" könne er in Graz "nicht bei Euch sein", erklärte er. "Ich wünsche Euch einen erfolgreichen Bundesparteitag und gelebte Gemeinschaft und Zusammenhalt. Denn das sind unsere Stärken, trotz aller Anfeindungen von außen und den massiven Verleumdungen und Schmutzkübelkampagnen in diesem Wahlkampf." Auch bedankte er sich für die Unterstützung in den letzten 14 Jahren "als Mensch, Freund und Obmann".

 

(APA/Red.)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Hohes Fieber: Hofer legt Wahlkamfpause ein

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.