Strolz will Kern im ORF-Duell "als Verbündeten gewinnen"

Nachlese Auch wenn der Neos-Chef die Forderung der SPÖ zu den Mieten mit einem System aus dem ehemaligen Ostblock verglich, war das Duell zwischen Strolz und Kern insgesamt wenig spannend.

NR-WAHL: ORF-TV-DUELL DER SPITZENKANDIDATEN SPOe-NEOS
Schließen
NR-WAHL: ORF-TV-DUELL DER SPITZENKANDIDATEN SPOe-NEOS
Bundeskanzler Christian Kern im Gespräch mit Neos-Chef Matthias Strolz. – APA/HERBERT PFARRHOFER


Im Gegensatz zum Duell auf Puls 4 vor drei Tagen bot die ORF-Konfrontation zwischen Bundeskanzler Christian Kern und Neos-Chef Matthias Strolz wenig Spannendes. Vor allem Kern betonte immer wieder, dass es Gemeinsamkeiten gebe. Beim Wohnen wurden die Unterschiede zwischen den beiden Parteien noch am ehesten deutlich. Die Lösung, die die SPÖ für leistbares Wohnen vorschlägt - eine gesetzliche Preisfestlegung - wurde im Ostblock gelebt, sagt Strolz. Er wirft Kern vor, seine Pläne wider besseres Wissen durchsetzen zu wollen.

Nicht einmal bei der Flexibilisierung der Arbeitszeit kam es zu einer tatsächlichen Konfrontation. "Wir einigen uns auf das Prinzip: Es braucht hier eine Veränderung", sagt Kern. Was Strolz etwas hilflos zurückließ und die Diskussion wohl gut zusammenfasst.

Nachlese

Daten werden geladen ...

Die „Presse“ tickert alle ORF-Konfrontationen zur Nationalratswahl 2017 live.

>> Nachlese: Hofer vs. Lunacek

>> Nachlese: Die Runde der Kleinparteien

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Strolz will Kern im ORF-Duell "als Verbündeten gewinnen"

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.