Zum Inhalt

Nationalratswahl 2017
Oskar Deutsch / Bild: Fabry
21.12.2017

IKG-Chef Deutsch reitet schwere Angriffe gegen die FPÖ

Die "Neonazis der FPÖ" könnten auch durch Besuche in Israel "ihren Hass auf Juden nicht tarnen", so der Chef der Kultusgemeinde in der Zeitung "Ha'aretz". Im Parlament säßen jetzt auch "Neonazis", die nur "Masken" tragen würden.
17.10.2017

Nationalratswahl 2017: Gesamtergebnis, Detailergebnisse, Wahlbeteiligung, Koalitionsrechner und Wählerstromanalyse

Interaktive Grafik Die Hochrechnungen und Detailergebnisse der Bundesländer, Bezirke und Gemeinden. Mandatsverteilung nach aktueller Hochrechnung und Wahlbeteiligung übersichtlich zusammengefasst.
16.10.2017

Karte: Hochburgen und Negativ-Rekorde der Parteien

Zwischen mehr als 80 und 0,1 Prozent: Die FPÖ verlegte ihre Hochburgen von der Steiermark nach Kärnten. Die Liste Pilz erobert grüne "Hoheitsgebiete".
Die Einigung der Grünen mit der Erste Bank soll am Freitag geglückt sein. / Bild: APA/HELMUT FOHRINGER
02.12.2017

Wahlkampfgeld der Tiroler Grünen von Bank eingefroren

Die Landespartei dürfe für den Sanierungsplan nicht auf das Geld zugreifen, berichtet die "Tiroler Tageszeitung". Die Grünen dementieren Berichte über eine Einigung mit den Geldgebern.
Neos feiern ihren fünften Geburtstag / Bild: APA/JOHANNES BRUCKENBERGER
27.10.2017

Neos wollen "bei Anfall von Rechtspopulismus pinke Linie ziehen"

Die Neos schwören sich auf ihre Rolle als "Kontrollpartei" im Parlament ein. Pinke Minister werde es unter Schwarz-Blau nicht geben, betont Parteichef Strolz.
Sebastian Kurz' Instagram-Profil / Bild: (c) Screenshot: Instagram
20.10.2017

Was das Instagram-Profil von Kurz (angeblich) verrät

Was können die Deutschen von einem 31-Jährigen beim Wandern, Telefonieren oder im Gespräch mit Arnold Schwarzenegger lernen? Eine nicht ganz ernst gemeinte Analyse.
Wahlkalender 2018 / Bild: APA
19.10.2017

Kleines Superwahljahr wird zur Überlebensfrage für die Grünen

In Niederösterreich, Tirol, Salzburg und Kärnten wird 2018 gewählt. Für die Grünen stehen damit drei ihrer fünf Regierungsbeteiligungen zur Abstimmung.
19.10.2017

Kurz bei Juncker: "Haben natürlich über FPÖ gesprochen"

Es war sein erster Auftritt als ÖVP-Wahlsieger in Brüssel: Außenminister Kurz führte "sehr gute Gespräche" mit der EU-Spitze. Nun will der Außenminister möglichst bald Frankreichs Präsidenten Macron treffen.
19.10.2017

Dirty Campaigning: Wird Matznetter mit Mandat belohnt?

Matznetter ist nach dem Rücktritt von Niedermühlbichler als SPÖ-Bundesgeschäftsführer eingesprungen. Am Montag könnte der Nationalrat zu seinen Gunsten entscheiden.
Bilderstrecken
Top candidate of OeVP Kurz talks with journalist after leaving a polling station in Vienna / Bild: REUTERS
15.10.2017

Sebastian Kurz: Mit 31 Jahren österreichweit die Nummer eins

galerieDie rasante Karriere des derzeitigen Außenministers reiht sich durchaus in eine gewisse österreichische Tradition ein.
WIEN-WAHL: TV-KONFRONTATION MIT DEN SPITZENKANDIDATEN / Bild: APA/HERBERT NEUBAUER
15.10.2017

Heinz-Christian Strache auf dem Weg in die Bundesregierung?

galerieDer FPÖ-Chef geht aus seiner vierten Nationalratswahl mit dem besten Ergebnis für die Freiheitlichen unter seiner Obmannschaft hervor.
LANDESPARTEITAG SP� N�: KERN / Bild: APA/AFP/VLADIMIR SIMICEK
15.10.2017

Christian Kern: Ex-''Slim-Fit-Kanzler'' mit Zukunft im EU-Parlament

galerieDer SPÖ-Chef hat den ersten Platz bei der Nationalratswahl nicht verteidigen können. Er wollte trotzdem "Verantwortung übernehmen" - die Rolle des Oppositions-Chef war aber nicht seine liebste.
AUSTRIA - POLITIC - GRUeNE - LUNACEK / Bild: APA/HERBERT PFARRHOFER
17.10.2017

Ulrike Lunacek: Die ''europäische Stimme'' wurde nicht gehört

galerieDie Vizepräsidentin des EU-Parlaments wollte für die Grünen die Zweistelligkeit. Nun musste die Partei ihre ''Parlaments-Koffer'' packen.
Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
17.10.2017

Matthias Strolz: Die Neos halten ''die Flügel oben''

galerieDer Neos-Chef hat sich für seinen zweiten Urnengang prominente Verstärkung gesucht - und hielt seine Pinken im Parlament.
OBEROeSTERREICH: BUNDESKONGRESS DER GRUeNEN IN LINZ / PILZ / Bild: APA/HANS KLAUS TECHT
04.11.2017

Peter Pilz: Grüner Einzelkämpfer (doch) nicht im Hohen Haus

galerieDer Steirer machte sich als Grüner einen Namen als Korruptionsbekämpfer, lieferte Pointen und schaffte es mit einer eigenen Liste ins Parlament - wo er selbst nicht Platz nehmen wird.
Ein Bild mit Seltenheitswert: Werner Faymann (damals noch Kanzler) und Christian Kern (damals ÖBB-Chef) im Jahr 2015 / Bild: APA/HERBERT NEUBAUER
20.10.2017

Endergebnis: Kerns SPÖ nur um 0,04 Prozentpunkte besser als Faymann

Das Ergebnis der Nationalratswahl ist komplett, alle Wahlkarten sind ausgezählt. Es gibt nur minimale Änderungen der Stimmenanteile. Die Grünen bleiben deutlich unter der Vier-Prozent-Hürde.
Würde in der Hofburg gerne als Regierungsmitglied angelobt werden: FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache. / Bild: (c) APA/HANS KLAUS TECHT (HANS KLAUS TECHT)
19.10.2017

Kurz fühlt bei Strache vor – und umgekehrt

Koalitionsverhandlungen. Ein erstes informelles Treffen fand am Mittwochabend statt, nächste Woche soll es ernst werden: Die FPÖ rechnet damit, dass sie von Sebastian Kurz eingeladen wird. Die nötigen Vorbereitungen wurden bereits getroffen.
Von Iris Bonavida und Thomas Prior
Van der Bellen, Griss, Strolz / Bild: APA/HANS KLAUS TECHT
19.10.2017

Pinker "Zwei-Drittel-Hebel" bei Schwarz-Blau wie Schwarz-Rot

Neos-Obmann Strolz und Listenzweite Griss sprachen mit dem Bundespräsidenten über die "große Verantwortung" ihrer Partei bei der Findung von Mehrheiten im Parlament.
19.10.2017

Meinl-Reisinger schlägt Mandat aus - und bleibt in Wien

Die Klubchefin der Wiener Neos will als Spitzenkandidatin in die nächste Wien-Wahl gehen und gegen das "System Häupl, Ludwig, Vassilakou" antreten.
19.10.2017

Stadt-Land-Gefälle: "Dann hätte ÖVP keine Chance auf Platz eins gehabt"

Volkspartei und Freiheitliche haben in ländlichen Gemeinden eine Zweidrittelmehrheit, die SPÖ wiederum war bei der Nationalratswahl in den Großstädten deutlich vorne. In den städtischen Gemeinden und Vorstädten liegen drei Parteien fast gleichauf.