DiePresse.com-Chat: Alfons Adam im Porträt

Der 64-jährige Spitzenkandidat der "Christen" gründete die Partei vor drei Jahren und führt die Partei in die Wahlen. Am 11. September stellt er sich im DiePresse.com-Chat den Fragen der User.

Spitzenkandidat Dr. Alfons Adam
Spitzenkandidat Dr. Alfons Adam
(c) Die Presse (Michaela Bruckberger)

Die Partei "Die Christen" (DC) existiert seit drei Jahren, Obmann ist seit ihrer Gründung der derzeitige Spitzenkandidat Alfons Adam. Der am 1. August 1944 geborene Vater von sieben Kindern ist schon lange in der Abtreibungsgegner-Szene aktiv, u.a. war der Verein "Pro Vita" des mittlerweile verstorbenen ÖVP-Abgeordneten Vincenz Liechtenstein eine Vorstufe zur jetzigen Partei.

Die Themenplatte der "Christen" dreht sich vor allem um das Thema Familie und weitere konservative Werte: So soll die Ehe mitsamt hoher Zeugungsverpflichtung etliche gesellschaftliche Probleme lösen. Allerdings nur jene zwischen Mann und Frau, die DC tritt auch vehement gegen Homosexualität auf und ist der Überzeugung, dass es sich hierbei um eine Krankheit handle.

Gegen Abtreibung und Fristenlösung

Ein weiteres Anliegen der DC ist der "Lebensschutz" - also die Gegnerschaft zu Abtreibung und Fristenlösung. Gepunktet hat die schwer konservative, aber in der Öffentlichkeit bisher unauffällige Bewegung bereits bei zwei Wahlen, auch wenn noch nie die notwendigen Hürden übersprungen werden konnten.

Achtungserfolge gab bei der niederösterreichischen Landtagswahl, wo die "Christen" mit 0,84 Prozent der Stimmen das BZÖ hinter sich ließen. In Tirol reichte es sogar für 1,4 Prozent. Konstituiert haben sich die "Christen" im Oktober 2005.

(APA)

Lesen Sie mehr zum Thema
Kommentar zu Artikel:

DiePresse.com-Chat: Alfons Adam im Porträt

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen