Tiroler Neos: "Darf ich Ihnen eine Liebeserklärung mitgeben?"

Anlässlich des Valentinstages verteilten die Neos um Listenersten Dominik Oberhofer "Liebeserklärungen", Kipferl und Punschkrapfen.

Dominik Oberhofer
Dominik Oberhofer
Dominik Oberhofer – APA/EXPA/JAKOB GRUBER

Die Tiroler Neos haben den Valentinstag dazu genützt, um ihren Wahlkampftag unter das Motto "Liebeserklärung an Europa" zu stellen. Bei der Verteilaktion in der Innsbrucker Maria-Theresien-Straße gab es neben dieser "Liebeserklärung", mit der Dominik Oberhofer durchaus für Aufmerksamkeit sorgen konnte, auch Punschkrapfen und pinke Kappen mit Parteilogo.

"Darf ich Ihnen eine Liebeserklärung mitgeben?", war der am häufigsten gebrauchte Satz von Oberhofer während er in der Innsbrucker Prachtstraße Flyer mit der Aufschrift "We love EuropaTirol" verteilte. "Für Europa", schob er von Zeit zu Zeit nach, vor allem dann wenn die spontane Liebeserklärung für leichte Irritationen sorgte. Aus der ersten Verwunderung wurden oft Gespräche. Das Kalkül schien aufzugehen. Währenddessen dröhnte "Gekommen um zu bleiben" der Band "Wir sind Helden" aus den eigens angekarrten Boxen. Oberhofer selbst ließ in diesem Zusammenhang keinen Zweifel daran, dass es die Neos auch in Tirol wissen wollen: "Der Einzug in den Landtag ist das erklärte Ziel". Damit wäre es der vierte Landtag, in den die Pinken einziehen.

Schon um 7 Uhr standen die Neos am Innsbrucker Hauptbahnhof und verteilten in zwei Stunden rund 1000 Kipferl. "Dafür verzichten wir auf großflächige Wahlplakatwerbung", kommentierte Oberhofer. Im Anschluss gab es eine Videoaufnahme am Platz der Innsbrucker "SOWI", zu der Neos-Europasprecherin Claudia Gamon angereist kam.

Gegen 12:30 Uhr wurde auf das Verteilen von Punschkrapfen umgeschwenkt - die den Pinken so manches Gespräch mit Passanten, aber auch Gelegenheit zur Entgegennahme von Kritik einbrachten: "Auf Bundesebene habe ich die Neos gewählt, aber wofür steht ihr eigentlich auf Landesebene?", meinte etwa ein junger Mann.

Die letzte Aktion bis zum Wahltag am 25. Februar war die Valentinstagstour jedenfalls nicht. "Jeden Tag bis zum Wahlsonntag sind sechs Aktionen tirolweit geplant", betonte Oberhofer.

(Markus Stegmayr/APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Tiroler Neos: "Darf ich Ihnen eine Liebeserklärung mitgeben?"

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.