Titos Witwe Jovanka Broz gestorben

Die 89-Jährige war wochenlang auf der Intensivstation gelegen. Nach dem Tod Titos lebte Jovanka Broz mehr als 20 Jahre völlig isoliert.

Titos Witwe Jovanka Broz
Titos Witwe Jovanka Broz
Titos Witwe Jovanka Broz auf einem Archivbild – (c) EPA (SRDJAN SUKI)

Die Witwe des kommunistischen jugoslawischen Staatsgründers Josip Broz Tito, Jovanka Broz, ist tot. Die 89-Jährige starb am Sonntag nach zwei Monaten Behandlung im Krankenhaus in Belgrad, bestätigten ihre Ärzte. Sie soll an Hautkrebs gelitten haben und war wochenlang auf der Intensivstation gelegen. Kurz vor ihrem Tod hatte Jovanka noch ihre Lebensbeichte verfasst. Ihre von dem Publizisten Zarko Jokanović aufgezeichnete Biografie wurde erst im Juli von der Belgrader Zeitung „Blic“ über mehrere Wochen täglich veröffentlicht.

Jovanka Broz war seit 1952 mit dem einstigen Partisanenführer im Zweiten Weltkrieg und späteren politischen Übervater Tito verheiratet. An der Seite des Staats- und Parteichefs hatte sie auch großen politischen Einfluss.

Hochzeit unter Geheimhaltung

Die Hochzeit mit dem 32 Jahre älteren Tito hatte unter größter Geheimhaltung stattgefunden. Den ersten öffentlichen Auftritt hatte Jovanka Broz bei einem Besuch des britischen Außenministers Anthony Eden 1952 in Belgrad.

Jovanka Broz auf einem Archivbild von 1970
Jovanka Broz auf einem Archivbild von 1970
Jovanka Broz auf einem Archivbild von 1970 – (c) APA (DPA9999 Db Belga)

Die einstige Partisanin im Zweiten Weltkrieg stand über Jahrzehnte an der Seite ihres Mannes im Blitzlichtgewitter der Fotografen. In den 60er und 70er Jahren traf sie Kaiser und Könige, Hollywoodgrößen und Spitzenpolitiker. Das glamouröse Leben des in Jugoslawien nahezu allmächtigen Paares machte auch weltweit Schlagzeilen.

Das Paar sollte von 1977 bis zu seinem Tod im Mai 1980 getrennt gelebt haben. Tito selbst hatte die Antwort, ob er sich von seiner Frau geschieden habe, Medien gegenüber nie beantwortet. Wenige Wochen nach dem Tod ihres Mannes 1980 wurde Jovanka Broz mitten in der Nacht aus der Präsidentenresidenz geworfen.

Isoliert, verarmt und unter faktischem Hausarrest

Seitdem hatte Jovanka Broz isoliert, verarmt und lange unter faktischem Hausarrest in einer verfallenden Belgrader Villa ohne Heizung gelebt. Erst 2006 erhielt sie von der serbischen Regierung einen Ausweis, drei Jahre später einen Reisepass.

Titos Witwe dürfte bestens in die Vorgänge an der einstigen jugoslawischen Staats- und KP-Spitze eingeweiht gewesen sein, weshalb sie von manchem Spitzenpolitiker jener Ära offenbar gehasst und gefürchtet wurde. Spekulationen über die Existenz eines von Jovanka Broz geführten Tagebuchs wurden nie bestätigt. Oft wurde sie als "schweigende Kronzeugin" bezeichnet.

(APA/dpa/Red.)

Kommentar zu Artikel:

Titos Witwe Jovanka Broz gestorben

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen