Auslegungssache

Will die Hälfte aller Kellner weg?

Eine Aussendung der Arbeiterkammer Oberösterreich zeichnet ein böses Bild. Knapp die Hälfte aller Kellner wollen Arbeitgeber oder Job wechseln, steht da.

Pixabay

Im Detail sind es dann 18 Prozent, die mit einem anderen Betrieb liebäugeln, und 28 Prozent (tw. dieselben?), die ganz aus dem Beruf aussteigen wollen. Über alle Berufsgruppen liege dieser Schnitt bei sieben Prozent.

Bei Köchen sehe es nicht ganz so schlimm aus, hier wollten nur zehn Prozent den Arbeitgeber und sieben Prozent den Beruf wechseln. Allerdings fühlten sich Köche bei der Arbeit besonders belastet.

Die Probleme in der Gastronomie seien hausgemacht, wettert AK-Präsident Johann Kalliauer. Statt über Personalmangel zu jammern, sollten Hoteliers und Wirte ihre Beschäftigten ordentlich behandeln und die Lehrausbildung wieder forcieren.

Prompte Gegendarstellung

Der Widerspruch der Wirtschaftskammer folgte auf den Fuß. Aus denselben Zahlen liest sie einen bereits zwei Jahre dauernden Aufwärtstrend heraus. Die Zufriedenheit der Beschäftigten, die „wenig überraschend vom Umfeld und dem Team bzw. Vorgesetzten abhängt“, steige, auch seien die Werte gerade bei Köchen im Vergleich zu früheren Jahren deutlich besser. Dass die Anzahl der Kellner leicht zurückgehe, führt Mario Pulkner, Obmann des Fachverbandes Gastronomie in der WKO, primär auf neue gastronomischen Konzepte, bei denen Selbstbedienung im Vordergrund steht, zurück.

Auch bei Ausbildung und Lehre habe sich laut Pulkner viel getan. Sie zählten zu den hochkarätigsten der Welt, was sich regelmäßig in Top-Platzierungen bei den Berufsweltmeisterschaften niederschlage.

Als Beleg führt er eine Befragung von Tourismuslehrlingen in der Landestourismusschule Bad Gleichenberg ins Treffen, nach der 90 Prozent „sehr zufrieden“ bzw „zufrieden“ sind. Für diese steirische Schule und auch für das Bundesland Kärnten für mag das stimmen, wie die Branche erst im März bejubelte. Für den Rest Österreichs wohl noch nicht so ganz.

Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Will die Hälfte aller Kellner weg?

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.