Justizwache stockt auf

Justizministerium schreibt 150 Planstellen aus.

Schließen
(c) © inShot Photo Video

Es ist ein durchaus fordernder Job: Justizwachbedienstete sind für Ordnung und Sicherheit in den Gefängnissen verantwortlich und kümmern sich um die Betreuung und Überwachung der Insassen bei der Arbeit.

Aufgrund steigender Anforderungen und zahlreicher Pensionsantritte in den kommenden Jahren hat das Justizministerium 150 Planstellen in den Justizanstalten in Wien, Nieder- und Oberösterreich, Salzburg, Tirol und Vorarlberg ausgeschrieben. Gesucht sind österreichische Staatsbürger, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und über eine abgeschlossene Berufsausbildung bzw. einen gleichwertigen Schulabschluss, wie zum Beispiel eine Matura, verfügen.

Übrigens: Auch Über-30-Jährige und ehemalige Zivildiener können sich bewerben, sofern sie bereit sind, im Dienst eine Waffe zu tragen.

Weitere Infos unter: www.justiz.gv.at/justizwache-onlinebewerbung

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Justizwache stockt auf

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.