Hallo, hier bin ich

Wie Sie im Vorstellungsgespräch gesundes Selbstbewusstsein ausstrahlen.

(c) pexels

Jeder kennt das: In stressigen, unbekannten Situationen verfällt man oft in alte Verhaltensmuster. Nicht immer senden die auch die richtigen Signale. Grund genug, sie zu hinterfragen.

Mit den folgenden Tipps strahlen Sie im Vorstellungsgespräch ein gesundes Selbstbewusstsein aus:

Haltung to go

Betreten Sie einen Raum nicht stockend oder mit Trippelschritten. Das lässt Sie zögerlich und unsicher wirken. Halten Sie Ihren Körper aufrecht und gehen Sie mit angemessenem Schwung und der Körpergröße entsprechenden Schritten.

Von Nähe und Distanz

Wahren Sie Distanz zu Ihrem Gegenüber. In unserem Kulturkreis ist eine Armlänge Abstand angebracht. Alles darunter lässt Sie nicht selbstsicher, sondern übergriffig wirken.

Augen sprechen lassen

Halten Sie Augenkontakt. Vermeiden Sie den Blick auf den Boden. Das signalisiert dem Gegenüber, dass Sie kein Interesse am Gespräch haben. Übertreiben Sie es aber nicht: Zu starre und bohrende Blicke empfindet man als unangenehm und angriffslustig.

Kopfarbeit

Ein Kopfnicken gilt in unserem Kulturkreis als Zustimmung und wird positiv aufgefasst. Man zeigt damit Aufmerksamkeit und Interesse. Wenn Sie leicht nicken, während Sie sprechen, animieren Sie Ihr Gegenüber Ihnen zuzustimmen. Auch hier gilt: Nicht übertreiben!

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Hallo, hier bin ich

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.