Bewerbungstipp

Böse Bewerbungsfragen: „Welche Farbe wären Sie in einer Buntstiftbox und warum?“

Serie, Teil 42. Sie wissen nicht, wie Sie mit so einer Frage beim Vorstellungsgespräch umgehen sollen? Wir haben eine mögliche Antwort.

Pixabay

Eine Buntstiftbox? So etwas hatten Sie schon seit der Volksschule nicht mehr. Violett ist aber schon seit damals Ihre Lieblingsfarbe? Können Sie auch begründen, warum?

Der Personaler fragt: „Welche Farbe wären Sie in einer Buntstiftbox und warum?“

Mögliche Antwort: „Ich bin Violett, weil diese Farbe mich auch in Stresssituationen immer beruhigt und eine souveräne Energie ausstrahlt.“

Die Personalberater von Stepstone sagen: „Denken Sie synästhetisch. Welche Farbe spricht Sie an und warum? Egal, welche Farbe Sie sich aussuchen, niemand wird je zu Ihnen sagen, es war die falsche. Es geht hier darum, wie gut Sie begründen, warum Sie diese Farbe sind.“

Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Böse Bewerbungsfragen: „Welche Farbe wären Sie in einer Buntstiftbox und warum?“

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.