Bewerbungstipp

Böse Bewerbungsfragen: „Wie würden Sie einem Kind das Weltall erklären?“

Serie, Teil 46. Sie wissen nicht, wie Sie mit so einer Frage beim Vorstellungsgespräch umgehen sollen? Wir haben eine mögliche Antwort.

Pixabay

Die Weiten des Weltalls hat auch der beste Astrophysiker noch nicht völlig verstanden. Was aber, wenn ein Kind Sie fragt, was sich hinter dem Himmel versteckt?

Der Personaler fragt: „Wie würden Sie einem Kind das Weltall erklären?“

Mögliche Antwort: „Wenn man auf den Himmel schaut und dort die Sonne oder den Mond sieht, ist alles was dazwischen oder darüber hinaus liegt, das Weltall.“

Klaus Niedl, Global HR Director bei Novomatic würde so eine Frage nicht stellen. Aber: „Ich kann mir gut vorstellen, dass man mit dieser Frage einerseits die Kreativität testen möchte und andererseits wissen möchte, wie gut jemand komplexe Themen in einfachen Worten erklären kann. Es gibt im Bewerbungsgespräch nicht falsch oder richtig, sondern es wird auf die Reaktion des Bewerbers geschaut und wie er an die Frage herangeht.“

Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Böse Bewerbungsfragen: „Wie würden Sie einem Kind das Weltall erklären?“

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.