Businesspläne mit Zukunft: i2b Wettbewerb

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

i2b, kurz für „ideas to business“ ist die größte Businessplan-Initiative Österreichs. Seit dem Jahr 2000 unterstützt sie Gründer bei der Erstellung ihrer Businesspläne und der Vermarktung ihrer Ideen. Jährliches Highlight ist der österreichweite i2b Businessplan-Wettbewerb, der die besten Businesspläne auszeichnet.

Pixabay
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Der Wettbewerb in Zahlen:

  • 1.197 Businesspläne wurden 2017 auf der i2b-Plattform angelegt
  • 232 davon wurden in drei Kategorien zum Wettbewerb eingereicht
  • 10 wurden ausgezeichnet
  • und der beste zum Gesamtsieger gekürt.
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Kategorie 1: "Studierende"
Platz 1
FitnessVielfalt: Sportflatrate

Pamina Zeilinger (Mitte) ist davon überzeugt, dass Sport und Bewegung für die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden sehr wichtig sind. Vor allem eine ausgeglichene Auswahl an Sportarten unterstützt die Gesundheit. FitnessVielfalt ist eine Flatrate für Sportbegeisterte – mit einer einzigen Mitgliedschaft können mehrere Fitnessstudios, Kurse, Sportstätten genutzt und an individuelle Bedürfnisse selbstständig und flexibel angepasst werden.

(c) KLAUS MORGENSTERN
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Kategorie 1: "Studierende"
Platz 2
Insection: Low Carb Proteinriegel auf Insektenbasis

Daniela Sterlé, Oskar Rieder und Lukas Haider entwickeln den Insekten-basierten Proteinriegel Six-Bug als idealen Snack für fitness- und ernährungsbewusste Menschen. Die verwendeten Rohstoffe ermöglichen eine optimale Nährstoffkombination, welche den Riegel äußerst hochwertig und nachhaltig macht.

(c) KLAUS MORGENSTERN
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Kategorie 1: "Studierende"
Platz 3
klick-it: Möbel, so flexibel wie das Leben

Matthias Mader will die Möbelbranche revolutionieren. klick-it ist ein innovatives Möbelsystem, welches bisher nicht am Markt erhältlich ist. Die Erfolgsfaktoren sind Flexibilität, Belastbarkeit & Individualität.

(c) KLAUS MORGENSTERN
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Kategorie 1: "Studierende"
weitere Finalisten
Fruity Fashian: Vegane Lederjacken

Fruity fashian stellt schicke und zeitlose „Leder“-Jacken für Damen ganz frei von tierischen Stoffen herstellt. Dies gelingt anhand eines Lederersatzstoffes, der Ananasfaser. Die Eigentümer der GmbH, Carmen Neumayr und Nicole Trestl, kaufen die Stoffe ein und stellen die Jacke in Österreich selber her. Bestellungen werden mittels Onlineshop angenommen.

(c) Peter Berger
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Kategorie 1: "Studierende"
weitere Finalisten
Sparks: Innovative Sportparks drinnen und draußen

Das Design und die Funktionalität vieler Sportplätze ist noch auf dem Niveau von Olympischen Spielen der Antike. Die Mission von Sparks ist, das zu ändern. Sparks hilft Gemeinden, Städten, Schulen und privaten Kunden, zeitgemäße, interessante und innovative Konzepte für Sportparks und andere Außen/Innensportanlagen zu entwickeln.

 

(c) Peter Berger
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Kategorie 2: "Technologie"
Platz 1
Blackgold: Tätowier- und Permanent Make-up-Systeme

Maui Meherzi, George Wehinger, Roland M. Reininger und Gerald A. Hollaus verfolgen das Ziel, den Tattoo und Permanent Make-up Markt zu revolutionieren. Mit dem patentierten und innovativen High-End-System zum Einstechen in die Haut kann effektiver, flexibler
und hygienischer gearbeitet werden – Free.Safe.Easy.

(c) KLAUS MORGENSTERN
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Kategorie 2: "Technologie"
Platz 2
KML Vision: Automatisierte AI-basierte Bildanalyse

Philipp Kainz und Michael Mayrhofer entwickeln eine Artificial Intelligence zur Automatisierung
von Bildauswertungen als Cloud-Plattform. Durch schnelle und reproduzierbare
Verfahren eliminieren die beiden Gründer von KML Vision die mühevolle Durchsicht großer
Bilddatenmengen durch Menschen.

(c) KLAUS MORGENSTERN
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Kategorie 2: "Technologie"
Platz 3
Austrian SpaceTec: Satellitenkomponenten und Raumfahrttechnologie aus Österreich

Austrian SpaceTec entwickelt, produziert und vermarktet funktionell wichtige Bauteile für Satelliten.
Das Team ist international aufgestellt und bereitet derzeit Produkte für den Launch einer Flotte aus mehreren hundert Kleinsatelliten vor, die den mobilen Datentransfer (Internet überall) mit sehr großer Flächenabdeckung sicherstellen wird.

(c) KLAUS MORGENSTERN
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Kategorie 2: "Technologie"
weitere Finalisten
Memocorby: Digitale Sprachtherapie für Schlaganfall- und Demenzpatienten

Dr. Elisabeth Dokalik-Jonak beschäftigt sich seit 20 Jahren mit den neurologischen Prozessen beim Sprache-Lernen. Mit Memocorby hat sie ein digitales, multi-sensorisches Lerntool entwickelt, das es Schlaganfall- und Demenzpatienten ermöglicht, Sprache effizient und nachhaltig (wieder-) zu erlernen bzw. zu erhalten. Mit Memocorby können Patienten eigenständig unter therapeutischer Anleitung täglich zu Hause üben und so aktiv zu ihrer Genesung beitragen.

 

(c) Peter Berger
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Kategorie 2: "Technologie"
weitere Finalisten
Symflower: Automating Software Quality Assurance

Die Qualitätssicherung von Software ist nicht nur zeitintensiv und aufwändig, sondern auch eine menschliche Fehlerquelle. Symflower generiert automatisierte Tests und ermöglicht
somit eine Überprüfung von Software durch reine Rechenleistung, in der Menschen nur noch eine leitende Rolle einnehmen.

(c) Peter Berger
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Kategorie 3: "Dienstleistung, Gewerbe, Handel"
Platz 1
öKlo: Vermietung mobiler Komposttoiletten

öKlo krempelt ein bekanntes Geschäftsfeld völlig um – mobile Toilettenvermietung. Die Toiletten sind geruchlos & chemiefrei und machen es möglich, die menschlichen Abfälle zu kompostieren – völlig schadstofffrei.

(c) KLAUS MORGENSTERN
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Kategorie 3: "Dienstleistung, Gewerbe, Handel"
Platz 2
Firefighting Technology 4.0: Braun Feuerwehrtechnik

Die Cousins Thomas und Gabriel Braun planen mit ihrem Unternehmen die Branche rund um die Ausrüstung von Feuerwehren zu revolutionieren. Die Südburgenländer bieten für österreichische und internationale Feuerwehren eigene Produktentwicklungen sowie verschiedenste Dienstleistungen an. Das Team bezeichnet sich selbst als Partner der Feuerwehr und hat sich zum Ziel gesetzt, deren Arbeit einfacher, leichter und sicherer zu gestalten.

(c) KLAUS MORGENSTERN
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Kategorie 3: "Dienstleistung, Gewerbe, Handel"
Platz 3
mything: Online-Marktplatz für lokalen 3D-Druck von Produkten

Das Team rund um Florian Mott entwickelt mit dem Online-Marktplatz mything.com die erste Plattform für internationales 3D-Design zum lokalen 3D-Druck. Lange Lieferwege und Überproduktionen sind damit bald Vergangenheit, denn produziert wird das Objekt nur on demand und in der Nähe des Käufers.

(c) KLAUS MORGENSTERN
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Kategorie 3: "Dienstleistung, Gewerbe, Handel"
weitere Finalisten
FreezeBox - temprify: Versandbox für Tiefkühllebensmittel

Die wirtschaftliche Hauszustellung von online bestellten Tiefkühllebensmitteln stellt bis dato ein ungelöstes Problem dar. Das Wiener Startup Tempfrify hat eine Transportbox entwickelt, die es erstmals erlaubt, Tiefkühllebensmittel kostengünstig ohne Trockeneis über den Paketweg zu versenden.

(c) Peter Berger
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Kategorie 3: "Dienstleistung, Gewerbe, Handel"
weitere Finalisten
Terram: Innovativer Stallboden revolutioniert die Pferdehaltung

Terram hält Pferde gesund und macht Mist zum Ertragsfaktor. EQT-EquiTechnology ist es
als erstem und einzigem Anbieter am Pferdeeinstreu-Markt mit ihrem patentierten Stallbodensystem Terram gelungen, das vom Pferd abgesonderte Substrat (Urin) von der Einstreu zu trennen und so eine deutliche Reduktion des Materialverbrauchs, des Mistvolumens bzw. der Mistentsorgungskosten sowie der Ausmistzeit zu ermöglichen.

(c) Peter Berger
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Sieger der Gesamtwertung
öKlo: Vermietung mobiler Komposttoiletten

Den Gesamtsieg des heurigen i2b-Businessplan-Wettbewerbs trug öKlo (siehe Seite 13) heim. Das Team überzeugte mit seinen rundum biologischen Toilettkabinen, die aus menschlichen Ausscheidungen wertvollen Kompost herstellen.

(c) KLAUS MORGENSTERN
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Einen Sonderpreis für EPU erhielt Petra Ott für ihre "Schlaue Box". Die hilft Kindern mit Asperger Syndrom, ADHS, Lese- oder Konzentrationsschwäche, klare Regeln und Abfolgen zu finden. Die geben ihnen im Alltag Sicherheit und Halt.

(c) KLAUS MORGENSTERN
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Für alle, die diesmal nicht dabei waren: Der nächste Wettbewerb kommt bestimmt!

(c) KLAUS MORGENSTERN
Kommentar zu Artikel:

Gute Ideen, noch bessere Businesspläne

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.