„Start-up-Steckbrief“: Das Pecker Design Studio setzt auf Holz

Jeden Mittwoch stellen die Initiative i2b und „Die Presse“ ein junges heimisches Unternehmen vor. Zum Lust bekommen, Mut machen und Lernen von denen, die sich getraut haben.

„Start-up-Steckbrief“: Das Pecker Design Studio setzt auf Holz
„Start-up-Steckbrief“: Das Pecker Design Studio setzt auf Holz
„Start-up-Steckbrief“: Das Pecker Design Studio setzt auf Holz

Die Idee
„Pecker“ ist die Kurzform von Woodpecker, also Specht. Das Tier im Namen und im Logo haben die beiden Gründer Martin Zanolin und Lukas Edeling nicht zufällig gewählt: Sie entwickeln Möbel und Fahrradgriffe aus Holz – nach Maß und in Serie.

Was ist neu daran
Eine Nische belegen die Gründer mit ihrem Produktdesign vor allem im Bereich der Fahrräder, denn aus Holz ist hier meist nichts mehr. Plastik hat den ursprünglichen Stoff verdrängt. Zanolin und Edeling greifen die Tradition wieder auf und verpassen ihr ein neues Design. Hergestellt werden die Griffe in Zusammenarbeit mit einer geschützten Werkstätte.

Die Möbel produziert Tischlermeister Edeling selbst. Zur Zeit gibt es drei fixe Serienprodukte, zwei Tische und eine Bank. Wichtig ist den Gründern, dass das Material Holz und das Handwerk wieder geschätzt werden.



Was die Gründer heute anders machen würden
„Wir würden mehr Entwicklungszeit einplanen, bevor wir das Produkt auf den Markt bringen“, sagt Martin Zanolin. An ein Hoppala erinnert er sich besonders: Die ersten Fahrradgriffe waren bereits bestellt, da merkten die Gründer, dass sie vergessen hatten, eine Maßtoleranz anzugeben. Der Durchmesser war gleich groß wie der der Lenker. Die Griffe passten nicht und mussten nachgearbeitet werden. All das passierte unter Zeitdruck, schließlich warteten Händler und Kunden. „Aber persönliche, handgemachte Dinge brauchen eben Zeit“, sagt Zanolin.

Das nächste Ziel
Natürlich will das Design Studio neue Produkte entwickeln. Ein Regalsystem und ein Kaffeetisch sind in Planung. Für eine Teekanne sollen erstmals Keramik und Holz kombiniert werden. Auch für das Fahrrad gibt es bald etwas Neues: Die Gründer arbeiten an einem Schutzblech aus Vollholz. 

Für die längerfristige Zukunft haben sie zwei weitere Ziele: eine eigene Werkstatt (derzeit sind sie in einer Tischlerei eingemietet) und ein eigener Shop (im Moment kann man die Produkte über den Onlineshop, bei Fahrradhändlern und "das möbel" kaufen).

Kontakt
Pecker Design Studio
Speckbachergasse 16, 1160 Wien
E-Mail: mail@peckerdesign.at
Tel.: +43 650 25 21 769
www.peckerdesign.at

Alle weiteren "Start-up-Steckbriefe" finden Sie hier.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      „Start-up-Steckbrief“: Das Pecker Design Studio setzt auf Holz

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.