Entrepreneure

Start-up-Steckbrief: Fit und vollautomatisiert

Fittrack. Eine neue Sensorik erfasst vollautomatisch Trainingsdaten an Fitnessgeräten und stellt sie in der Cloud zur Verfügung.

(c) Fittrack GmbH

Die Idee

Fittrack hat eine Sensorik für die Fitness- und Gesundheitsbranche entwickelt. Die Trainingsdaten (Gewicht, Wiederholungen, Geschwindigkeit, etc.) werden an Fitnessgeräten vollautomatisch erfasst und via der Fittrack Cloud Sportlern und Betreibern zur Verfügung gestellt. Die Cloud wird direkt auf den Fitnessgeräten nachgerüstet oder vorinstalliert. Hierfür verrechnet Fittrack eine einmalige Aufrüstgebühr der Geräte sowie eine monatliche Servicegebühr für die Softwareanwendungen.

Das Besondere

Das gab es noch nie zuvor: Eine nachrüstbare IoT Lösung, die komplett unabhängig vom Gerätehersteller angebracht werden kann und automatisiert Trainingsleistung und Trainingsfortschritt darstellt.

1 Main Modul: Das Main Modul weiß genau wer wie lange und wie intensiv an diesem Gerät trainiert, 2 Rep Modul: Das Wiederholungs Modul zählt mit, wie oft die Übung ausgeführt wird und berechnet den Übungsradius,  3 Weight Modul: Das Gewichts Modul erkennt genau, wie viel Gewicht gehoben wird.
1 Main Modul: Das Main Modul weiß genau wer wie lange und wie intensiv an diesem Gerät trainiert, 2 Rep Modul: Das Wiederholungs Modul zählt mit, wie oft die Übung ausgeführt wird und berechnet den Übungsradius,  3 Weight Modul: Das Gewichts Modul erkennt genau, wie viel Gewicht gehoben wird.
1 Main Modul: Das Main Modul weiß genau wer wie lange und wie intensiv an diesem Gerät trainiert, 2 Rep Modul: Das Wiederholungs Modul zählt mit, wie oft die Übung ausgeführt wird und berechnet den Übungsradius, 3 Weight Modul: Das Gewichts Modul erkennt genau, wie viel Gewicht gehoben wird. – Fittrack

Die größte Hürde

Die Überführung der Sensorik aus dem Labor in den Studioalltag eines realen Sportlers stellte die größte Hürde dar. Auch die Mitarbeitersuche im Bereich Embedded Engineering und IoT Anwendungen stellte sich als schwieriger heraus als gedacht.

Fehler, die die Gründer nicht mehr machen würden

Um die Firma produktiv voran zu bringen, muss vor allem das Zwischenmenschliche stimmen. Anfangs haben die Gründer beim Hiring nicht genug auf Team-Fit geachtet. Aus diesem Fehler haben sie gelernt.

Der schönste Moment

Eines der schönsten Erlebnisse war auf der FIBO 2018 am Stand ihres Partners Life Fitness. Dort wurden sie ununterbrochen von interessierten Studiobetreibern und Partnern angesprochen, was einen unglaublichen Motivationsschub auslöste. Auch die Situation, als dem Partner Life Fitness das erste Mal das Produkt präsentiert wurde, war besonders.

Das nächste Ziel?

Der Fokus liegt in nächster Zeit auf dem Ausbau der Partnerschaft mit Life Fitness. Auch den Aufbau einer Medical Line für Reha und Physiotherapie-Einrichtungen und den Markteintritt Israel zählt zu den nächsten großenZielen von Fittrack.

Die Trainings-App zeigt dir aufgezeichnete Trainingsaktivitäten, -pläne und eine individuelle Statusanalyse. – (c) Fittrack

Gründungsjahr: 2015

Anzahl Mitarbeiter: 11 Personen im Team

Kontakt

Fittrack GmbH
Guntherstraße 13/7-8, 1150 Wien

www.fittrack.io

Geschäftsführer und Kontaktdaten:

Maximilian Maurer
maximilian@fittrack.io

Nicolas Festl
nicolas@fittrack.io

+43 1 9565066
office@fittrack.io

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Start-up-Steckbrief: Fit und vollautomatisiert

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.