Entrepreneure

Start-up-Steckbrief: Mehr Bewegung mit Lympik

Mehr Sport im Freien und dabei Spaß haben, so lautet die Devise.

Das Team von Lympik bietet die neue Dimension des Sport. – (c) Thomas Peroutka

Die Idee

Unsere Gesellschaft beginnt bereits im Kindesalter, zu viel zu sitzen und zu wenig aktiv zu sein. Bewegungsmangel und Übergewicht sind die Folge und machen krank. Lympik motiviert Menschen mehr Bewegung im Freien zu machen und dabei Spaß zu haben. Die kleinen, leichten Hardware-Geräte sind mit modernster Technologie wie IoT, LTE und meshed network ausgestattet. Zeit, Geschwindigkeit, Beschleunigung, Routenwahl oder Rundenzeiten werden live in der Cloud analysiert und personalisiert ausgewertet. Die Ergebnisse können sofort über Handy mit anderen verglichen und über soziale Medien geteilt werden.

Das Besondere

Die Plattform wurde für den Profisport entwickelt und soll jetzt für jedermann einfach nutzbar sein. Im Vordergrund steht die Motivation und der Spaß an körperlicher Aktivität. Ziel ist, der nächsten Generation die Chance zu geben, einen gesünderen Lebensstil zu führen

Die größte Hürde

Die größte Hürde war die Hardwareentwicklung. Von der Idee bis zu den ersten funktionierenden Prototypen war es ein langer steiniger Weg.

Fehler, die die Gründer nicht mehr machen würden

Mit dem schwierigsten Produkt als erstes anzufangen, war einer der Fehler, die die Gründer heute nennen. Das Produkt für den Einsatz im alpinen Bereich zu entwickeln war eine große Herausforderung. Dafür ist das Hinzufügen neuer Sportarten um so leichter.

 

(c) Thomas Peroutka

Die schönsten Momente

Das System war bei einem Ski-Renntraining einer Jugendgruppe am mölltaler Gletscher im Einsatz. Der Vater eines erfolgreichen Schülers war beruflich oft im Ausland und bedauerte sehr, dass er dadurch viel zu selten die Leistungen seines Sohnes verfolgen konnte. Er war so begeistert, dass er nun live mitschauen konnte, wie sein Sohn gefahren ist und welches Ergebnis er im Vergleich zu den Anderen hatte, dass er glatt sein Meeting in den USA total vernachlässigt hat.

Das nächste Ziel

Das nächste Ziel ist, neue Sportarten zu implementieren. Später dann die Entwicklung neuer Produkte wie interaktive Spielplätze und Outdoor-Spiele, virtuelle Olympiaden und den Schulsport interessanter zu gestalten.

Gründungsjahr: 2017

Anzahl Mitarbeiter: 3

Kontakt

Lympik OG
Viktor Kaplan Straße 2, Haus C, 2. Stock
2700 Wiener Neustadt
www.lympik.com

Geschäftsführer und Kontaktdaten:

Thomas Peroutka, CEO
Viktor Kaplan Straße 2, Haus C, 2. Stock
2700 Wiener Neustadt

 

Der Start-up-Steckbrief ist eine Kooperation mit I2B Businessplan Wettbewerb.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Start-up-Steckbrief: Mehr Bewegung mit Lympik

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.