Trickbetrug

Jungunternehmen im Visier von Betrügern

Vorsicht vor Rechnungen eines deutschen Verzeichnisses mit dem Betreff „Gewerbeanmeldung“.

Pixabay

Die Junge Wirtschaft Burgenland warnt: Zahlreiche burgenländische Jungunternehmen bekommen aktuell Rechnungen von einem Leistungsverzeichnis für Industrie, Handel und Gewerbe aus Berlin. Für einen Eintrag in das Verzeichnis sollen sie eine Jahresgebühr von rund 500 Euro überweisen. Das Schreiben erweckt den Anschein einer amtlichen Vorschreibung für ein behördliches Register. Der Hinweis, dass es sich lediglich um ein privates Vertragsangebot in eine behördenunabhängige Datenbank für Industrie, Handel & Gewerbe handelt, ist im Kleingedruckten versteckt.

„Wer das überweist, dessen Geld ist meistens weg“, warnt die Junge Wirtschaft Burgenland. Sie rät zu Vorsicht bei Überweisungen an außerösterreichische Konten und steht Ratsuchenden unter wkbgld@wkbgld.at, +43 (5) 90907-2000 zur Verfügung.

 

 

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Jungunternehmen im Visier von Betrügern

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.