Berufswunsch: Wie Sie herausfinden, was Sie wirklich wollen.

Jeder sucht seinen Traumberuf, nur wenige finden ihn. Hier unsere Tipps. Sie kosten nur ein bisschen Nachdenken.

Pixabay

Was wollten Sie als Kind werden? Was hat Ihnen Freude gemacht?

Pixabay

Der Sheriff weist auf einen Anführertyp hin, der Astronaut auf einen technisch versierten Visionär. Welcher Typ sind Sie?

Was können Sie besonders gut? Erstellen Sie eine Liste mit Ihren Talenten (können Sie gut) und Ihren Neigungen (machen Sie gerne). Ein Tipp: Was Sie gut können, aber nicht gern tun, lassen Sie besser weg. Damit werden Sie nicht glücklich.

Pixabay

Fragen Sie Ihre Freunde nach Ihren Talenten. In welchem Job sieht Sie Ihr bester Freund, Ihre beste Freundin?

(c) imago/EntertainmentPictures (imago stock&people)

Bei welchen Tätigkeiten vergessen Sie komplett die Zeit? Es sind oft ganz versteckte Dinge, an die Sie im ersten Moment nicht denken.

Lassen Sie Revue passieren und reflektieren Sie sich. Nehmen Sie dafür zum Beispiel Ihren letzten Erfolg unter die Lupe. Was hat dazu beigetragen?

Pixabay

Volle Fahrt voraus! Jetzt wissen Sie, was Sie gut können und gern tun. Nun überlegen Sie, in welcher Branche Sie Ihre Talente am besten nutzen können.

Haben Sie die Branche gefunden? Dann suchen Sie aktiv nach einem Unternehmen, in dem Sie Ihre Stärken bestmöglich einsetzten können.

Achten Sie auf Ihre Werte und Wichtigkeiten. Bewerben Sie sich nur bei Unternehmen, die diese zu Ihrer Zufriedenheit abdecken.

Pixabay

Recherchieren Sie ausführlich über Ihren möglichen neuen Arbeitgeber. Das stärkt Sie im Bewerbungsgespräch.

Pixabay

Jetzt müssen Sie nur noch selbstbewusst und freundlich auftreten. Viel Glück!

Pixabay