Gehaltskluft zwischen Frauen und Männern steigt

Die Bezahlung von Einkäufern wird von Alter, Branche, Geschlecht und Unternehmensgröße bestimmt.

(c) www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)

WIEN. Wer älter ist, verdient mehr. Wer in einem größeren Unternehmen arbeitet, verdient mehr. Wer männlich ist, verdient deutlich mehr: Das ist das Ergebnis der Einkäufer-Gehaltsstudie 2016 von ÖPWZ und Penning Consulting. Im Durchschnitt beziehen Einkaufschefs ein Bruttojahresgehalt inklusive aller variablen Bestandteile in Höhe von 84.527€, strategische Einkäufer 58.908 €, Facheinkäufer 46.152 € und Sachbearbeiter 39.775 €. Vor allem bei den Einkaufsleitern macht sich die Größe des Unternehmens auf dem Gehaltszettel bemerkbar: 78 Prozent der Chefeinkäufer in Unternehmen mit mehr als 1000 Mitarbeitern verdienen mehr als 90.000 €; 44 Prozent sogar mehr als 120.000 €.

Insgesamt liegt der Mittelwert bei großen Unternehmen bei 124.167 €, bei kleinen Unternehmen bei 79.039 €. Das entspricht einer durchschnittlichen Gehaltslücke von rund 45.000 €.

9,3 Prozent Frauenanteil

Ein ähnliches Bild zeigt sich, wenn man die Positionen nach Geschlechtern differenziert. Männer in der Führungsposition verdienen durchschnittlich 24.557 € mehr als ihre Kolleginnen. Und das, obwohl es auf der Ebene der Einkaufsleitung insgesamt nur 9,3 Prozent Frauen gibt. Insgesamt beziehen männliche Einkäufer durchschnittlich 74.703 €, Einkäuferinnen nur 52.840 €. In der Einkäufer-Gehaltsstudie aus dem Jahr 2013 lag die Differenz bei 8889 €.

Deutliche Unterschiede lassen sich zudem in den Branchen feststellen. So liegt der Gehaltsdurchschnitt über alle Positionen hinweg in der Automobil- (97.011 €) und Chemieindustrie (94.333 €) besonders hoch, in IT-Unternehmen (47.000 €) oder der öffentlichen Hand (43.800 €) wird deutlich schlechter vergütet. (gul)


[M1AQT]

("Die Presse", Print-Ausgabe, 04.03.2016)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Gehaltskluft zwischen Frauen und Männern steigt

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.