Karriere ist keine Talentshow

Kolumne "Karrierewege". Ein umjubeltes Leben als Popstar oder Künstler führen - ein Traum für viele junge Leute. Die Wirklichkeit im Berufsalltag der meisten Menschen sieht jedoch völlig anders aus.

Schließen
Pixabay/Unsplash

Es geht nicht darum, eine Jury einmalig in einem glanzvollen Moment von den eigenen Fähigkeiten zu überzeugen, um sich für alle Zeiten im Glanz des Ruhms zu sonnen und bis ans Lebensende Millionen zu scheffeln. Viele Sternchen, die kometenhaft aufsteigen, verglühen schon bald wieder in der Vergessenheit nach ihren 15 Minuten Ruhm. Eine kurze Recherche über das heutige Leben der Gewinner der großen Castingshows im heimischen Fernsehen vergangener Jahre macht meist traurig über den Abstieg der einstigen Shooting Stars.

Für eine erfolgreiche Karriere ist entscheidend, laufend gute Arbeit zu leisten. Wer nur einmalig glänzt, kann von keiner großen Laufbahn sprechen. Es gibt einige Personalchefs, die von Kandidaten berichten, dass sie die beste Performance im Unternehmen beim Bewerbungsgespräch abgeliefert haben. Seither sei von den vollmundigen Versprechungen ihrer großartigen Leistung nicht viel geblieben.

Natürlich ist es wichtig, im entscheidenden Moment die maximale Leistung abzurufen, ob beim Skirennen, einer wichtigen Prüfung oder bei einer großen Kundenpräsentation. Doch das Berufsleben bietet viele Möglichkeiten, die eigenen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, und nicht nur eine. Wer meint, nur dieses eine Gespräch, nur diese eine Präsentation sei die einzige Chance auf berufliches Glück, macht sich unnötig vom Wohlwollen einzelner Menschen abhängig.

Beruflicher Erfolg ist keine Eintagsfliege, sondern eine Lebenseinstellung. Dabei ist nicht ausschlaggebend, wieviel Geld Sie verdient, welche Auszeichnungen Sie erhalten oder wieviel Macht Sie erlangt haben. Entscheidend für einen zufriedenen Rückblick auf eine erfolgreiche Karriere ist das Bewusstsein, dass Sie immer das Beste gegeben, Ihre Entwicklung konstant vorangetrieben und Ihre Ziele mit allen Ressourcen verfolgt haben.

Diese Haltung gegenüber dem Erfolg macht Sie stark, denn Sie macht Sie unabhängig vom Urteil einer Jury oder eines einzelnen Termins. Scheitern ist im Berufsleben ein ganz normaler, natürlicher Vorgang. Nicht jede Bewerbung führt zu einem Jobangebot, und nicht jeder Kundentermin zu einem neuen Auftrag.

Wer Karriere als momentanen Erfolg vor einer einzelnen Jury betrachtet, wird aller Voraussicht nach enttäuscht werden. Wenn Sie Karriere als Lebensprojekt betrachten, erleben Sie Scheitern nur als Zwischenstation. Denn selbst wenn Sie heute ausgepfiffen werden und unter lauten Buhrufen die Bühne verlassen müssen, können Sie sicher sein: Die Show geht weiter.

 

Conrad Pramböck ist Berater und Speaker zu Gehalts- und Karrierethemen. Er leitet bei der Personalberatung Pedersen & Partners den Geschäftsbereich Compensation Consulting.

Die gesammelten Kolumnen sind im neuen Buch "Karrierewege" erschienen. Der Reinerlös des Buchverkaufs kommt Pramböcks Sozialprojekt "Ein Kinderlachen verdienen" zugute.

Weitere Kolumnen finden Sie hier.

 

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Karriere ist keine Talentshow

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.