Gläserne Decke: Geschichte oder Zukunftsfrage?

Am 13. Februar diskutieren Experten im Novomatic-Forum in Wien.

Schließen

Wie steht es um die sogenannte gläserne Decke? Ist sie eine überholte Metapher aus einer Zeit, als Gender und Diversity noch Fremdworte waren? Oder ist sie nach vor etwas, das Arbeitnehmer wie Arbeitgeber intensiv beschäftigt?

Diese Fragen und wie sich Gender- und Diversity-Themen auf die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen auswirken, diskutieren beim Novomatic-Stakeholder-Dialog Manuel Bräuhofer (Brainworker), Manuela Lindlbauer (Lindlpower Personalmanagement), Monika Poeckh-Racek (Admiral Casinos & Entertainment), die ehemalige Gesundheitsministerin und Ärztin Andrea Kdolsky, Manuela Vollmann (ABZ Austria) und HR-Consultant Conrad Pramböck (Pedersen & Partners).
Im Anschluss haben die Gäste des Stakeholder-Dialogs die Möglichkeit, mit den Experten sowie mit Elisabeth Mayerhofer (Julius-Raab-Stiftung) und Therese Kaiser (Sorority) einzelne Fragen zu beantworten. Einige der Themen: die Rolle der Frau, Diversität als Chancen für Unternehmen und Eigenverantwortung als Karrieremotor.

„Gläserne Decke 2.0 – metaphorisches Relikt der 1980er-Jahre oder die Zukunftsfrage des 21. Jahrhunderts?“: 13. Februar, 10 Uhr, Novomatic-Forum Wien,
Anmeldung: bsterner@novomatic.com

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Gläserne Decke: Geschichte oder Zukunftsfrage?

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.