Schöne neue Arbeitswelt

Was uns in und bei der Arbeit noch stärker beschäftigen wird: Agilität, abteilungsübergreifende Zusammenarbeit, Automatisierung und Wellness.

Schließen
(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Wie wir spätestens morgen arbeiten werden hat Sodexo mit seinem Global Workplace Trends Report 2017 erhoben. Er liefert Bekanntes und einige neue Aspekte über die schöne neue Arbeitswelt:

  • Agile Organisation: Organisationen streben nach Flexibilität plus Stabilität - mit dem obersten Ziel, sich schnell auf veränderte Bedingungen einstellen zu können und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass auch die Mitarbeiter agil bleiben.
  • Bereichsübergreifenden Arbeit: Organisationen teilen nicht mehr nur physischen Raum und Ressourcen, sondern strukturieren ihre Interaktionen für eine Problemlösung gezielt über Bereichsgrenzen hinweg, um so Stärken zu bündeln und globale Probleme effizient anzugehen.
  • Robotertechnik der nächsten Generation: Roboter sind bereits seit Jahren Teil der Arbeitswelt. Aufgrund des Fortschritts im Bereich der künstlichen Intelligenz setzen Organisationen diese vermehrt für Aufgaben ein, die bisher von Menschen erledigt wurden. Die aktuelle Diskussion dreht sich um den Erfolg von Robotern, die gemeinsam mit Menschen Arbeiten ausführen, die eigentlich nur Menschen verrichten können.
  • Generationenübergreifendes Lernen: Menschen leben und arbeiten heute immer länger, daher müssen Unternehmen die hierarchische und traditionelle Weiterbildung von Mitarbeitern überdenken. Mitarbeiter aller Generationen geben ihre Erfahrungen untereinander weiter und schaffen eine neue Kultur der persönlichen Entwicklung.
  • Personal Branding am Arbeitsplatz: Arbeitgeber wollen die potenziellen Risiken verstehen, aber auch die Wirkung der Personal Brands ihrer Mitarbeiter zum Wohl des Unternehmens einsetzen.
  • Neudefinition der Arbeitsergonomie: Vom physischen Raum und der Technologie bis hin zu Erwägungen eines virtuellen Arbeitens und den damit verbundenen Annehmlichkeiten ist die Art und Weise, wie Arbeitskräfte ihre Umgebung erleben, der Schlüssel für eine zufriedene Belegschaft.
  • Potenzial der Millennial-Talente erschließen: Wenn wir die einzigartige Kombination von Eigenschaften begreifen, die die Generation Y und ihre jüngeren Geschwister, die Generation Z, für die Arbeit mitbringen, können wir einen Blick in die Zukunft der Arbeitswelt werfen.
  • Wellness 3.0: Betriebliche Wellness-Programme gelten nicht mehr nur als "Reparatur-" oder vorbeugende Maßnahmen gegen Gesundheitsprobleme, sondern als potenzielle Katalysatoren für einen gesunden Lebensstil der Arbeitnehmer, ihrer Familien und der Gesellschaft im Allgemeinen.
Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Schöne neue Arbeitswelt

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.