Reif für die Insel: So gelingt die Urlaubsübergabe

Der Sommer steht vor der Tür und Sie haben Ihren Urlaub geplant. Doch läuft in der Arbeit auch alles rund, während Sie weg sind? Wir haben sieben Tipps für die perfekte Urlaubsübergabe – damit Ihre Kollegen keinen Stress und Sie eine entspannte Reise haben.

Erinnerung
Erinnern Sie Ihre Kollegen zwei und eine Woche vor Urlaubsantritt an Ihre Abwesenheit. Legen Sie keine wichtigen Aufgaben oder Termine kurz vor oder in Ihren Urlaub. Halten Sie Kontakte und alles, was zu tun ist, schriftlich fest.

Erwin Wodicka

Vertretung
Regeln Sie genau, wer Sie vertritt und wer verantwortlich ist. Kann Ihre vorgesehene Vertretung nicht für Sie einspringen, sehen Sie sich rechtzeitig nach einer Alternative um. Delegieren Sie Ihre Aufgaben an mehrere Kollegen, dann entsteht keine Lücke, wenn Ihr "One & Only" ausfällt.

Ermächtigung
Ihre Kollegen sollten wissen, warum sie eine Aufgabe wie angehen sollen. Dann denken sie in Ihrem Sinn mit und erledigen die Arbeit besser. Müssen Ihre Kollegen Entscheidungen treffen, ermächtigen Sie sie dazu.

Geben Sie Ihrer Vertretung auch alle Zugänge für Tools und Software, die Sie bei Ihrer täglichen Arbeit verwenden (CRM, CMS, Datenbanken, Branchen-Software, ...)

Organisationshilfe
Erstellen Sie eine Checkliste für Ihre Urlaubsvertretung. Diese verdeutlicht die anfallenden Aufgaben, Abläufe und Prozesse. Sie in Ruhe abzuarbeiten bedeutet bessere Arbeitsergebnisse und weniger Stress nach Ihrer Rückkehr.

Ordnung
Räumen Sie Ihre Unterlagen und Ihren Schreibtisch auf, um nach Ihrer Rückkehr nicht vom Chaos erschlagen zu werden. Mit einer vorbereiteten To-Do-Liste fällt Ihnen die Arbeit in den ersten Tagen nach den Ferien außerdem leichter.

Erreichbarkeit
Sollen Sie im Urlaub erreichbar sein, geben Sie feste Zeiten dafür vor. So kommen Sie besser zur Ruhe, als immer zwischendurch auf Handy und Laptop zu schauen.

Abwesenheitsnotiz
Hinterlassen Sie eine Abwesenheitsnotiz, in der Sie darüber informieren, wann Sie wieder da sind, wer Sie vertritt und ob E-Mails und Telefonate weitergeleitet werden.

Von einer guten Urlaubsübergabe profitieren das Unternehmen und die Kollegen mit reibungslosen Abläufen - und Sie mit sorglosen Ferien. Genießen Sie Ihren Urlaub!

Kommentar zu Artikel:

Reif für die Insel: So gelingt die Urlaubsübergabe

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.