Karriere-Kick: Kontakte knüpfen auf der Wiesn

Auf der Wiener Wiesn - und genauso auf ihrem Vorbild, dem Oktoberfest in München - ist das Flirten bekanntlich leichter. Nach ein, zwei Bier und beim Verspeisen eines köstlichen Backhendls ist jeder gleich lockerer und plaudert fröhlich los. Der perfekte Anlass, um dort auch geschäftliche Bekanntschaften zu machen. Die besten Tipps, wie Sie am Oktoberfest wertvolle Kontakte knüpfen können.

Pixabay

Bierbank wechsel dich: Auch im Bierzelt gilt, es lohnt sich, das vertraute Umfeld hin und wieder zu verlassen. Ein Spaziergang durch das Zelt, ein offener Blick und man lernt schnell neue Menschen kennen.  Netzwerken ist ein Kontaktsport – werden Sie selbst aktiv, anstatt herumzustehen und zu warten bis Sie angesprochen werden.

Pixabay

Wer neue Geschäftskontakte sucht, sollte das nicht im ersten Satz kommunizieren. Seien Sie offen und interessiert, aber nicht aufdringlich. Ein effektives Netzwerken erfordert viel Fingerspitzengefühl, denn zunächst gilt es den Kontakt zu vertiefen. Laden Sie das Objekt Ihrer Begierde einfach auf eine Maß Bier ein und schauen Sie, was der Abend bringt.

Pixabay

Seien Sie ehrlich und authentisch. Verkrampfte Showeinlagen sind oftmals peinlich und meist fliegen sie nach kürzester Zeit auf. Wenn Sie ernsthafte und echte Kontakte möchten, müssen Sie durch Ihre wahre Persönlichkeit überzeugen. Nur so haben Sie eine Chance, dass aus einem flüchtigen Kontakt eine starke Geschäftsverbindung wird.

Pixabay

Gutes Netzwerken beinhaltet ein Geben und Nehmen und das schon von Anfang an. Wer andere aktiv anspricht, sollte auch interessiert zuhören können.  Lassen Sie sich auf andere Themen ein und bieten Sie auch ihre Unterstützung an. Je mehr Sie Ihrem Gegenüber das Gefühl geben, dass Sie wirklich gewillt sind, zu helfen, desto eher werden Sie auf einen grünen Zweig kommen.

Pixabay

Stecken Sie so viele Visitenkarten wie möglich ein. Gerade, wenn Sie später Ihr erfolgreiches Netzwerken mit ein paar Maß feiern wollen, kann es sein, dass Sie wichtige Daten vergessen, wenn Sie sie nicht schwarz auf weiß haben.

Pixabay

Ein gutes Netzwerk entsteht nicht an einem Tag. Deshalb ist eine erneute Kontaktaufnahme in den kommenden 24 Stunden notwendig. Ein kurzer Anruf oder ein E-Mail sind perfekt, um den Kontakt zu halten. Fehlen genaue Angaben, lohnt sich aber auch eine aufwändigere Recherche. LinkedIn, Xing oder Facebook helfen dabei.

Pixabay

Bleiben Sie präsent und gehen Sie regelmäßig zu Veranstaltungen, bei denen Sie Ihr Netzwerk vergrößern können. Wiener Wiesn, Oktoberfest,...

Pixabay

Apropos präsent: Ihre Online-Präsenz sollte sich genauso gewaschen haben. Achten Sie darauf, dass Sie auf all Ihren sozialen Netzwerken ein lupenreines Profil vorweisen, ohne peinliche Bilder oder Markierungen. Besonders wichtig in diesem Kontext sind natürlich LinkedIn und Xing, am besten Sie aktualisieren Ihre Profile, bevor Sie Visitenkarten verteilen.

Pixabay

Bleiben Sie vor allem entspannt. Sie wollen auf keinen Fall verzweifelt wirken. Gehen Sie locker an die Sache heran, haben Sie Spaß und lassen Sie Ihre Persönlichkeit für sich sprechen. Außerdem: Stecken Sie Grenzen fest. Wenn Sie merken, dass jemand nicht mit Ihnen reden will, zwingen Sie es nicht herbei, sondern halten Sie lieber nach dem nächsten interessanten Gesprächspartner Ausschau.

Die Tipps sind von Michael Mayer, Nationaldirektor des Unternehmernetzwerkes BNI in Österreich und Deutschland.

Pixabay
Kommentar zu Artikel:

So geht Networken auf der Wiener Wiesn

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.