Motivation: Mit diesen Tipps starten Sie voll durch

Frisch aus dem Urlaub zurück und Sie träumen immer noch vom Liegen unter Palmen, das Lieblingsbuch in einer Hand, in der anderen ein kaltes Getränk? Ein klarer Fall von Post-Holiday-Syndrom. Mit diesen Tipps bekämpfen Sie es und finden neue Motivation zum produktiven Arbeiten, selbst wenn der Spätsommer draußen viel zu verlockend aussieht, um in grauen Büroräumen acht Stunden lang zu sitzen.

1. Die To do-Liste zerstückeln

Sie müssen eine neue Datenbank erstellen? Die Monatsabrechnung machen? Je größer ein Projekt, desto schwerer ist es, sich dazu aufzuraffen. Teilen Sie deshalb alles, was nicht innerhalb von ein paar Stunden erledigt ist, in kleinere Einheiten auf. So erreichen Sie jeden Tag einen neuen Meilenstein und bleiben bei der Sache. Den gleichen Trick wenden übrigens Läufer an, wenn sie eine lange Strecke vor sich haben: Vorbei an der Telefonzelle, am Supermarkt, am Spielplatz.

2. Belohnungen finden

Wer dauerhaft motiviert bleiben will, braucht auch etwas Schönes, auf das er sich freuen kann. Das kann ein entspannter Cocktail-Abend mit Freunden sein, ein heißes Bad oder ein Spaziergang an der frischen Luft. Gerade, wenn Sie acht Stunden produktiv waren, werden Sie Ihre Freizeit noch mehr genießen: ohne schlechtes Gewissen.

 

3. Die perfekte Atmosphäre schaffen

Ist Ihnen zu kalt, zu warm? Haben Sie Durst? Ist Ihr Sessel ungemütlich? Es klingt banal, aber solche Kleinigkeiten lenken von produktiver Arbeit ab. Bevor Sie mit einem größeren Projekt beginnen, bereiten Sie deswegen alles vor. Ein Glas Wasser, vielleicht eine Tasse Kaffee. Ein köstlicher Snack. Ein gut gelüfteter Raum. Ein aufgeräumter Schreibtisch. All das hilft der Konzentration.

4. Den Erfolg visualisieren

Oft fehlt die Motivation, weil man nicht wirklich weiß, was überhaupt das Ziel der Arbeit ist. Helfen Sie sich selbst, indem Sie sich Ihren späteren Erfolg bildlich vorstellen: Der anerkennende Gesichtsausdruck des Chefs, das Schulterklopfen der Kollegen, der zufriedene Kunde. Was auch immer es ist, es wird Ihnen ein gutes Gefühl und einen Antrieb geben, Ihr Projekt zu beenden.

5. Die morgige To-do-Liste heute schreiben

Wir kennen es doch alle: Falls mal nicht ein stressiges, wichtiges Projekt auf dem Tisch liegt, kommen wir morgens in die Arbeit, machen uns einen Kaffee und verbringen erst einmal eine Stunde damit, uns sinnlos durch E-Mails zu klicken. Damit das nicht passiert, schreiben Sie einfach Ihre To-do-Liste für den nächsten Tag schon am Abend vorher, bevor Sie das Büro verlassen. So wissen Sie am nächsten Morgen ganz genau, wo Sie anfangen müssen und lassen sich nicht dazu verleiten, Zeit zu verschwenden.

6. Persönliche Fristen setzen

Das Projekt ist nächsten Mittwoch fällig? Dann setzen Sie sich eine Frist, es bis Montag zu schaffen. So haben Sie nicht nur einen Zwei-Tages-Puffer, falls etwas schiefgeht, Sie sind auch doppelt motiviert, weil mehr Zeitdruck besteht.

7. Den Fünf-Minuten-Trick anwenden

Gerade unliebsame Aufgaben schieben wir sehr gern hinaus. Dafür gibt es den Fünf-Minuten-Trick: Nehmen Sie sich genau fünf Minuten Zeit, um sich in die Aufgabe hineinzudenken. Falls Sie nach fünf Minuten immer noch nicht mehr Lust verspüren, dürfen Sie aufhören. Warum? Meistens fällt es uns einfach nur schwer, überhaupt mit etwas anzufangen. Sobald wir uns allerdings überwunden haben, wird es schon einfacher.

8. Spaß haben

Klingt unkonventionell, ist aber so: Suchen Sie den Büroclown auf und verbringen Sie ein paar lustige Minuten mit ihm. Das hilft, um Ihr Gehirn wieder aufzuwecken, wenn die Motivation so richtig im Keller ist. Falls Sie selbst der Spaßvogel im Büro sind: Machen Sie einen Witz und bringen Sie so neue Energie ins verschnarchte Großraumbüro.

9. Spontan sein

Falls gar nichts mehr geht: Verlassen Sie den Schreibtisch und versuchen Sie es morgen wieder. Fahren Sie spontan zu einem See, machen Sie ein Picknick mit Freunden oder powern Sie sich beim Sport aus, um neue Energie zu tanken. Manchmal braucht das Gehirn einfach Urlaub und diesen sollten Sie ihm hin und wieder geben. Morgen ist auch noch ein Tag!

Kommentar zu Artikel:

So bleiben Sie den ganzen Tag motiviert

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.