Böse Bewerbungsfragen: "Was ist Ihnen im Leben wichtig?"

Serie, Teil 10. Wir klären jeden Werktag die Antwort auf eine Frage, die im Vorstellungsgespräch ziemlich heikel sein kann.

Schließen
Pixabay

Ja, im Bewerbungsgespräch kann auch diese Frage vorkommen. Die Antwort auf eine so unglaublich breite - fast schon philosophisch anheimelnde - Frage ist nicht einfach zu finden. "Familie", "Zukunftsperspektiven" und "Karriere machen", sind bei weitem zu allgemeine Antworten. Jetzt heißt es mit aller Macht herausstechen!

Der Personaler fragt: "Was ist Ihnen im Leben wichtig?"

Beste Antwort: "Alle Chancen zu nutzen, die sich mir bieten. Und auch die, die sich mir nicht bieten!"

Personalexpertin Ursula Vogler erklärt: "Mit so einer Antwort rechnet der Recruiter nicht. Außerdem zeigt sie, dass Sie in jedem Fall motiviert sind und eben nicht nur die Möglichkeiten nutzen, die Ihnen zur Verfügung stehen, sondern aus jeder Situation das Beste herausholen. Vermeiden Sie außerdem langatmige Allerweltsantworten, sondern kommen Sie mit Ihren Zielen und Vorstellungen möglichst schnell auf den Punkt."

Am Montag: Ein Arbeitstag wie jeder andere.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Böse Bewerbungsfragen: "Was ist Ihnen im Leben wichtig?"

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.