Böse Bewerbungsfragen: "Arbeiten Sie lieber alleine...

...oder im Team?" Serie, Teil 18. Wir klären jeden Werktag die Antwort auf eine Frage, die im Vorstellungsgespräch ziemlich heikel sein kann.

Schließen
Pixabay

Entweder-Oder-Fragen sind wahre Fallen im Vorstellungsgespräch. Die Alarmglocken fangen an zu klingeln, Sie wägen beide Optionen ab, fragen sich: Was sagt das über mich aus? Die Gedanken überschlagen sich in Ihrem Kopf und als logische Konsequenz fangen Sie an, zu stottern. Damit das nicht passiert, haben wir uns erkundigt.

Der Personaler fragt: "Arbeiten Sie lieber alleine oder im Team?"

Beste Antwort: "Ich kann beides, es kommt ganz auf die Aufgabe an. Manche Dinge sind produktiver alleine zu erledigen, für manche braucht man die Unterstützung eines Teams."

Personalexpertin Ursula Vogler erklärt: "Lassen Sie sich auf keinen Fall auf die Entscheidung für eine Option ein! Das kann nur schlecht für Sie ausgehen. Der Personaler notiert sich dann - Arbeitet am liebsten alleine - und Sie werden als nich teamfähig dargestellt. Oder er denkt, Sie seien nicht selbständig genug. Betonen Sie deshalb in jedem Fall, dass Sie beides gerne machen und jede Aufgabe eine andere Herangehensweise verlangt."

Morgen: Geldgier.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Böse Bewerbungsfragen: "Arbeiten Sie lieber alleine...

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.