Führungsfehler

Mach dich unsichtbar

Beim Pitchen war der Geschäftsführer hochinteressiert. Danach machte er sich unsichtbar.

(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Eine PR-Agentur im Botschaftsviertel. Ein PR-Berater, durchaus engagiert. Ein Geschäftsführer mit eigenen Interessen. Kundengewinnung gehörte dazu. Basisarbeit nicht.

Der Geschäftsführer war für die Dauer eines Pitches ständig präsent. Umgarnte den Prospect mit Kompetenz und Empathie. Lunchte fein mit ihm. Sprühte vor Ideen.

Kaum war der Etat gewonnen, verschwand er von der Bildfläche.

Zurück blieb der PR-Berater mit einem enttäuschten Neukunden. Der Geschäftsführer hatte seine Ideen vergessen, kaum dass sie seinen Mund verlassen hatten. Den Berater hatte er nie mit einbezogen. Der musste mit Null beginnen.

Das kann ich alleine besser, dachte er eines Tages, kündigte und gründete seine eigene Agentur. Jetzt umgarnt er seine eigenen Prospects, luncht fein mit ihnen und sprüht vor Ideen. Nur dass er die an seine Berater weitergibt.

 

Das Management. Unendliche Möglichkeiten für Führungsfehler. Wenn Sie einen solchen loswerden wollen, schreiben Sie an: andrea.lehky@diepresse.com

Ähnlichkeiten mit realen Personen oder Unternehmen sind zufällig und nicht beabsichtigt.

Alle "Führungsfehler" finden Sie hier.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Mach dich unsichtbar

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.