Der Trend zur Arbeitsehe

Jeder siebente Österreicher hat eine „Work Wife“ oder einen „Work Husband“.

Schließen
Pixabay

Es gab sie schon immer, aber in den USA sind sie ein neuer Trend: eheähnliche, ausschließlich platonische Vertrauensbeziehungen zu einer Kollegin oder einem Kollegen.

Jeder fünfte Wiener (19,8 Prozent) führt eine solche Arbeitsehe, eruierte Marketagent im Auftrag des Berufsnetzwerks Xing. In den Bundesländern ist man zurückhaltender. Über ganz Österreich geben 15,2 Prozent einen Arbeitspartner an.

Auch Freundschaften für das Leben entstehen im Büro. Sechs von zehn Österreichern pflegen solche, vor allem Kärntner (73,8 Prozent), Tiroler (69,5 Prozent) und Wiener (65,0 Prozent).

Frauen knüpfen eher tiefe Freundschaften als Männer (68,2 Prozent zu 57,6 Prozent), aber Männer gehen öfter nach der Arbeit mit den Kollegen „einen trinken“ (47,4 Prozent zu 37,1 Prozent).

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Der Trend zur Arbeitsehe

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.