10 Fragezeichen für die Arbeitswelt

Diese Unabwägbarkeiten erschweren jede Prognose.

Der Überblick fällt schwer, weil sich die Unsicherheiten gegenseitig beeinflussen.
Der Überblick fällt schwer, weil sich die Unsicherheiten gegenseitig beeinflussen.
Der Überblick fällt schwer, weil sich die Unsicherheiten gegenseitig beeinflussen. – pixabay

Eine EY-Studie identifiziert zehn Unsicherheiten für den Arbeitsmarkt, die einander gegenseitig beeinflussen (Details www.diepresse.com/karriere).


► Migration. Ist der Zuzug unklar, ist auch die erwerbsfähige Bevölkerung nicht quantifizierbar. Das Interesse an Migranten mit erwünschten Qualifikationen steigt jedenfalls.
► Regulatorische Harmonisierung. Jedes Land bastelt Gesetze für digitale Geschäftsmodelle, Blockchain, Arbeitnehmerrechte und Datenschutz. Deren Wirkungskraft hängt davon ab, ob sie zu jenen von EU, USA und Asien passen.
► Regulatorisches Tempo. Die Regierungen sind dabei ungleich schnell. Auch die EU braucht Zeit.
► Digitale Bildung. Die Unternehmen sind nicht allzu eifrig hinter der digitalen Fitness ihrer Mitarbeiter. Diese spüren den Druck, wissen aber nicht, wo sie beginnen sollen. Doch nur wissende Mitarbeiter treiben die Digitalisierung voran.
► Kapitalzugang. Digitalisieren ist teuer. KMU brauchen staatliche Hilfe oder private Investoren, sonst fallen sie zurück.
► Technologiezugang. Die Digitalisierung breitet sich nicht gleichmäßig aus. Roll-outs verzögern sich, Patentstreitigkeiten, Kapazitätsmängel, Fehlinvestitionen bremsen.
► Arbeitskosten. Je teurer die menschliche Arbeitskraft, desto mehr drängen die Firmen auf Automatisierung.
► Soziale Akzeptanz. Je größer das Konsumenteninteresse an Robotern, Smart Homes und künstlicher Intelligenz, desto schneller verbreiten sie sich.
► Cyber Security. Sind meine Daten sicher? Nur wer darauf vertraut, lässt sich auf die neuen Technologien ein.
► Handelsbarrieren. Individualisierte Produkte aus aller Welt boomen. Die jüngsten Handelshürden bremsen dieses Wachstum abrupt.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      10 Fragezeichen für die Arbeitswelt

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.