Firmenweihnachtsfeier ohne Handy genießen

Serie 2 von 7: Thomas Schäfer-Elmayer verrät, wie Sie mit diesem Tipp einen guten Eindruck bei den Kollegen hinterlassen: Das Handy - Begleiter oder Störfaktor?

Pixabay

Das Telefonieren ist zur öffentlichen Affäre geworden und damit schon fast in Ungnade gefallen. Zeigen Sie Rücksicht und Toleranz bei der Benutzung des Smartphones bei der Weihnachtsfeier.

  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Telefon auf lautlos gestellt ist.
  • Niemand zwingt Sie, permanent erreichbar zu sein. Ihre Verwandten, die versuchen Sie anzurufen, haben sicher Verständnis, dass Sie bei der Weihnachtsfeier keine privaten Gespräche führen.
  • Handelt es sich jedoch um einen Notfall, sollten Sie einen anderen Ort zum Telefonieren aufsuchen.
  • Tragen Sie eine Armbanduhr, dann kommen Sie nicht in Versuchung ständig auf ihrem Handy nach der Uhrzeit zu sehen.
  • Generell gilt, das Handy sollte bei der Feier entweder in der Jackentasche oder der Handtasche sein. Legen Sie es nicht auf den Tisch.
  • Sie haben auf der Weihnachtsfeier Kontakte geknüpft? Die persönliche Handynummer ist etwas Intimes. Daher lässt man sich die Nummer geben und erfragt sie nicht. „Wie kann ich Sie am besten erreichen?“, ist die korrekte und dezente Frage.

Fazit: Vermitteln Sie Ihrer Umgebung, dass sie Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit hat, sagt Thomas Schäfer-Elmayer.

Thomas Schäfer-Elmayer schreibt in seinem neuen Buch „Der große Elmayer“ alles, was Sie über gutes Benehmen wissen sollten.

„Der große Elmayer“, Ecowin-Verlag, 500 Seiten, 28 € – T. Schäfer-Elmayer – (c) Ecowin

 

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Firmenweihnachtsfeier ohne Handy genießen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.