Silvester: Wie man am letzten Tag des Jahres Geld verdienen kann

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Im Gastronomiebereich sind zu Silvester immer viele Aushilfen gefragt.

(c) Pixabay
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Sowohl bei privaten als auch öffentlichen Veranstaltungen wird immer eine helfende Hand gesucht. Ob Getränke servieren oder Mäntel aufhängen, nachfragen kostet nichts.

(c) Pixabay
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Am Silvesterabend gibt es auch im Kino Programm. Die Mitarbeiter möchten an diesem Tag oft frei haben und freuen sich über eine Ersatzkraft.

(c) Pixabay
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Wenn man etwas Gutes tun will und auf das Geld verzichten kann, kann man auch in der Suppenküche aushelfen.

(c) Pixabay
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Auch im Tierheim kann man seinen freiwilligen Dienst anbieten.

(c) Pixabay
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Am Weihnachtsmarkt spielt sich auch zu Silvester etwas ab. Hier werden auch immer Helfer gesucht.

(c) Pixabay
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Beim Silvesterpfad in Wien wird auch immer jemand für die Security gesucht.

(c) Pixabay
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Eltern wollen auch zu Silvester ihren Spaß haben. Das geht aber nur mit Hilfe eines Babysitters.

(c) Pixabay
Kommentar zu Artikel:

Zu Silvester noch nichts vor?

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.