Botschafter in der Welt des Managements

Richard Straub, Gründer des Drucker Forum, wurde geehrt.

(c) Joseph Dezaize

Er ist nicht nur einer der großen (Management-)Denker dieses Landes, sondern er bringt seit Jahren die Managementelite aus der ganzen Welt nach Wien – zum jährlichen Global Peter Drucker Forum: Richard Straub. Vor wenigen Tagen erhielt der 73-Jährige in Paris, wo der frühere IBM-Manager seit mehr als zwei Jahrzehnten lebt, das Großes Ehrenzeichen der Republik Österreich. Botschafter Michael Linhart betonte bei der Verleihung, dass Wien dank des jährlichen Forums ein Zentrum modernen Managements ist und Straub als „exzellenter Botschafter Österreichs in der Managementwelt“ die Gedanken des 1909 in Wien geborenen Managementvordenkers Peter Drucker in die Gegenwart transferiert.

Das heurige Global Drucker Forum (21./22. November) steht unter dem Motto „The power of ecosystems“. Ökosysteme, sagt Straub, sind überall vorhanden – zunehmend gehen Organisationen über ihre traditionellen Grenzen hinaus und schaffen oder beteiligen sich an flexiblen und anpassungsfähigen Netzwerken.

Lang vor diesen jüngsten Entwicklungen habe Peter Drucker erkannt, dass komplementäre Organisationen und Institutionen zusammen ein komplexes, anpassungsfähiges System bilden, in dem Entitäten aller Größen und Strategien interagieren und in einem sich immer schneller verändernden und komplexeren Umfeld agieren. In den heutigen digitalisierten Märkten ist Druckers Konzept zur Realität geworden. Mit einem neuen „Nervensystem“ – bereitgestellt durch digitale Netzwerke und zunehmende Maschinenintelligenz – übernehmen sie Führung.


[P5E2F]

("Die Presse", Print-Ausgabe, 02.02.2019)

Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Botschafter in der Welt des Managements

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.