Österreicher Georg Gasteiger als „New Worker“ 2019 ausgezeichnet

New Work Award 2019: In Hamburg wurde das österreichische Unternehmen Wohnwagon mit dem dritten Platz ausgezeichnet.

Georg Gasteiger
Georg Gasteiger
Georg Gasteiger – (c) © Harald Eisenberger

In der Hamburger Elbphilharmonie wurden beim New Work Award ausgerwöhnliche Unternehmen und Unternehmer ausgzeichnet. Zwei Preise gingen auch an Österreicher. Das Social Network Xing hatte die Preise zum sechsten Mal verliehen.

Als „New Worker“ wurde der Österreicher Georg Gasteiger ausgezeichnet. Er hat mit seinem 400 Jahre alten Bauernhof-Ensemble ein angesagtes „New Work Retreat“ in den Tiroler Alpen etabliert. Das „Gemeinschaftsgefühl auf den Bergen“ rückt in den Vordergrund und so gilt der Mesnerhof-C in Österreich als Leuchtturmprojekt für Tourismusinnovationen.

In der Kategorie „Unternehmen/Institutionen“ konnte die Agentur Rheingans Digital Enabler aus Bielefeld überzeugen. Alnatura belegt den zweiten Platz. Den dritten Platz belegt ein Unternehmen aus Österreich. Wohnwagon produziert nachhaltige Tiny Houses, die sich selbst mit Strom, Wärme und Wasser versorgen können. Um die Grundsätze der Selbstversorgung auf ein neues Niveau zu heben, arbeitet Wohnwagon an einem neuen Projekt, in dessen Rahmen sogar ein autarkes Dorf in Niederösterreich entsteht.

Wohnwagon
Wohnwagon
Wohnwagon – (c) www.GordonWelters.com

Thomas Vollmoeller, CEO der XING SE, unterstrich die gestiegene Bedeutung der New Work Experience: „Die große Nachfrage an der New Work Experience zeigt, dass immer mehr Menschen die Zukunft der Arbeit mitgestalten wollen. Mit der vierten New Work Experience werden wir daher noch mehr Impulse für eine neue und bessere Arbeitswelt geben.“

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Österreicher Georg Gasteiger als „New Worker“ 2019 ausgezeichnet

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.