Great Place to Work: „Bereit, vollen Einsatz zu bringen“

Great Place to Work zeichnete die besten Arbeitgeber Österreichs 2019 aus. Was heuer deutlich wurde: Hohe Einsatzbereitschaft der Arbeitnehmer ist alles andere als ein Zufallsprodukt.

Die Presse

Die besten Arbeitgeber Österreichs 2019 stehen nun fest. Great Place to Work zeichnete sie bei einer großen Gala diesen Donnerstag in Wien aus. Die Daten, anhand derer die Unternehmen gekürt wurden, zeigten einige Trends auf.

Etwa in Sachen Einsatzbereitschaft. 49 Prozent der Arbeitnehmer in Österreich erleben in ihrem Unternehmen eine „High Trust Effort Culture“. Bei den diese Woche ausgezeichneten Unternehmen sind es 82 Prozent. Sie sind zufrieden und zeigen gleichzeitig eine hohe Einsatzbereitschaft für das Unternehmen. „Die Mitarbeitenden fühlen sich durch die Rahmenbedingungen unterstützt und sind bereit, vollen Einsatz zu bringen“, sagt Doris Palz, Geschäftsführerin von Great Place to Work Österreich.

Was diese Unternehmen mit „High Trust Effort Culture“ auszeichnet, lässt sich an einigen Punkten festmachen:

► Sie gewährleisten, dass die Mitarbeiter wissen, was von ihnen erwartet wird.

► Sie ermöglichen ihren Mitarbeitern, selbstständig Entscheidungen zu treffen.

► Sie räumen Mitarbeitern die Freiheit ein, die Arbeit so zu erledigen, wie diese es für richtig halten.

► Sie anerkennen Leistung.

► Sie fördern, dass auch die Kollegen gut miteinander umgehen.

► Sie fragen nach persönlicher Entwicklung und langfristigen Zielen der Mitarbeiter.

► Sie holen Feedback ein und reagieren darauf.

► Sie fördern laufende Kommunikation.

► Sie fördern den Wissenstransfer.

Burn-out-gefährdet

Das sind nur einige Beispiele, wie sich an der Vertrauenskultur arbeiten lässt. Neben der „High Trust Effort Culture“ gehört ein Zehntel der Mitarbeiter (bei den ausgezeichneten Unternehmen 4,5 Prozent) zur Gruppe der „Burn-out Culture“: Sie sind zwar bereit, sich über das normale Maß hinaus einzusetzen, erleben aber keine hohe Vertrauenskultur.

Der Gruppe der „Culture of Comfort“ gehören 21 Prozent der Mitarbeiter (neun Prozent bei den ausgezeichneten Unternehmen) an: Die Mitarbeitenden erleben einen großartigen Arbeitsplatz, aber keine High-Performance-Kultur. Anders gesagt: Es würde die Unternehmen, respektive die Führungskräfte, viel Aktivierungsenergie kosten, sie aus der Komfortzone zu bewegen.

Die eher beunruhigende Botschaft: Ein Fünftel der Mitarbeiter sieht sich mit dem Unternehmen nicht ausreichend verbunden. Diese Mitarbeiter reduzieren ihr Engagement auf ein notwendiges Maß und sind bereit, den Arbeitgeber zu verlassen. Bei Österreichs besten Arbeitgebern 2019 liegt der Anteil bei knapp fünf Prozent.

Apropos Mitarbeiterbindung: Rund ein Viertel aller Arbeitnehmer gehört zur Gruppe „Flight Risk“ (sechs Prozent bei den ausgezeichneten Unternehmen): Die Mitarbeiter fühlen sich von der aktuellen Kultur getrennt und investieren nicht langfristig in die Organisation. Sie haben innerlich bereits gekündigt und verlassen das Unternehmen, sobald sich eine Möglichkeit ergibt.

Neun (bzw. sieben Prozent) der Mitarbeiter sind „Not Attached“, sie fühlen sich zwar in der Kultur wohl, sind dem Unternehmen aber nicht weiter verbunden. Fünf (bzw. zwei Prozent) sind zwar anwesend, jedoch von der Kultur getrennt.

Dem Arbeitgeber verbunden

Doch immerhin 61 Prozent der Mitarbeiter zeigen eine „High Trust Loyalty Culture“ und damit eine Bindung an den Arbeitgeber. „Bei Österreichs besten Arbeitgebern sind das sogar 85 Prozent der Belegschaft“, sagt Palz.

Um die Daten vergleichbar zu machen, ließ Great Place to Work die Ergebnisse vom Institut Bilendi im Verhältnis zu nationalen Benchmarks interpretieren. Bei Mitarbeiterempfehlungen, beim Arbeitgeberimage, bei den Führungskompetenzen, der Innovationskultur, bei Fairness und Wertschätzung sowie Work-Life-Balance und Gesundheit lagen die ausgezeichneten Unternehmen deutlich (meist rund ein Drittel) über dem Österreichschnitt.


[P9QC0]

("Die Presse", Print-Ausgabe, 16.03.2019)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Great Place to Work: „Bereit, vollen Einsatz zu bringen“

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.