Google for Jobs ante portas

Deutschland-Start der Suchmaschine für Stelleninserate.

pexels

Vorweg: Google für Jobs ist keine eigene Jobbörse, sondern eine Suchfunktion, die das Web nach Stellenanzeigen abgrast und in bewährter Manier listet. Die Krux: Erstens, die Jobbörsen müssen ihre Anzeigen für Google freischalten. Zweitens, enthält ein Inserat nicht alle geforderten Angaben (Gehalt!), wird sie nach hinten gereiht.

Entsprechend geteilt reagierte der Markt, als Google for Jobs im März seinen Probebetrieb in Deutschland aufnahm. LinkedIn etwa öffnete seine Tore, StepStone machte den eigenen Angeboten lieber keine Konkurrenz.


[PC4EZ]

("Die Presse", Print-Ausgabe, 06.04.2019)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Google for Jobs ante portas

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.