Zufriedenheit

Was im Job wichtig ist

Männer wollen gutes Gehalt, Frauen gutes Arbeitsklima.

Hokify

Was braucht es im Job, um die Arbeitnehmer glücklich zu machen? Und wie zufrieden sind sie? Die Jobplattform Hokify hat dazu ein Online-Stimmungsbild mit 514 Teilnehmern im Bereich Fachkräfte erhoben. Das Fazit:

  • Knapp vier von zehn Männern sind mit ihrem Job gar nicht zufrieden. Bei Frauen sagen das nur 30 Prozent.
  • 56 Prozent der Frauen sind sehr zufrieden bis zufrieden mit ihrem Job. Bei Männernliegt der Anteil der Zufriedenen bei weniger als der Hälfte.
  • Die wichtigsten Faktoren für Jobzufriedenheit sind ein gutes Gehalt und eine gute Beziehung zu den Kollegen. Das sagen jeweils 28 Prozent der Befragten.
  • Spannend ist der Geschlechterunterschied. Knapp vier von zehn Männern gaben an, dass ein gutes Gehalt am meisten zur Zufriedenheit beiträgt. Bei den Frauen sagt das nicht einmal ein Fünftel.
  • Für sie ist eine gute Beziehung zu den Kollegen ausschlaggebender für die Zufriedenheit, findet fast jede dritte Befragte.
  • Weitere Zufriedenheitsfaktoren sind flexible Arbeitszeiten und dass sich Job und Familie gut vereinbaren lassen.
  • Am wenigsten wichtig ist beiden Geschlechtern eine gute Beziehung zum Chef.

Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Was im Job wichtig ist

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.