"Start-up-Steckbrief": Biowein im Kleinformat - Fassprobe

Wöchentlich stellt „Die Presse“ ein junges heimisches Unternehmen vor. Zum Lust bekommen, Mut machen und Lernen von denen, die sich getraut haben.

FASSPROBE-Gründer Johannes Völlenklee
FASSPROBE-Gründer Johannes Völlenklee
FASSPROBE-Gründer Johannes Völlenklee

Die Idee

Wein wurde bislang fast nur in 750ml-Flaschen angeboten. Das merkte auch ein junger Wiener und gründete Fassprobe. Seit drei Jahren bietet das EPU nun Qualitätsweine aus Österreich im 250-ml-Kleinformat an. In enger Abstimmung mit ausgewählten Winzern werden ausschließlich Weine aus biologischer und biodynamischer Landwirtschaft abgefüllt. Das Ziel ist das „Stifterl aus Österreich“ mit hoher Qualität und zeitgemäßen Design neu zu erfinden.

Zur Zielgruppe zählen sowohl Singles und Personen, die in kleinen Haushalten leben als auch Genießer, die zum Essen gerne ein Glas guten Wein trinken. Dazu zählen auch Touristen auf der Suche nach einem besonderen Souvenir aus Österreich.

Was ist neu daran?

Schon bisher gab es einige Weine im Viertelliter-Format. Doch einen Unterschied gibt es: Die bisher am Markt erhältlichen Weine im Stifterl-Format sind Großteils minderer Qualität. Fassprobe vertreibt ausschließlich hochwertige Bio-Weine.

Die größte Herausforderung

Die bislang größte Herausforderung lag darin, Vorurteile gegenüber Wein im Kleinformat abzubauen. Fassprobe widerlegt das Vorurteil, alle Stifterl-Weine seien von minderer Qualität.

Welche Entscheidung hätte Fassprobe heute anders getroffen?

Anfangs wehrte sich der Gründer dagegen, Spritzer im Kleinformat anzubieten. Seit April ist der weiße Spritzer "Joseph II" vom Weingut Oppenauer doch auf dem Markt. Eine gute Entscheidung, die man ruhig früher hätte treffen können: Ein Drittel der Produktion war nach nur einem Monat ausverkauft.

Das nächste Ziel

Fassprobe möchte neue Winzer ins Sortiment nehmen und seine Weine neben Deutschland auch in New York vertreiben. Auch für Hotel-Minibars und Flugeuge eigne sich die praktische Größe, sagt der Gründer Johannes Völlenklee. Obendrein steht, im Zuge der geplanten Expansion, ein Wechsel der Rechtsform hin zu einer GmbH an.

Kontakt

Fassprobe
Erdbergstraße 48/53
1030 Wien
0680/2202991
johannes@fassprobe.at (Johannes Völlenklee)
www.fassprobe.at

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      "Start-up-Steckbrief": Biowein im Kleinformat - Fassprobe

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.