Start-up-Steckbrief: Mit Jump'n'Run zum Superstreber

Digitales Lernen mit Spaß - mit "Lee McPea" sollen Kinder mit und ohne Lernstörung bessere Lernerfolge erzielen. Ideen lieferte Roger-Rabbit-Schöpfer Al Gaivoto höchstpersönlich.

Schließen
Marketing

Die Idee

Lernen digitalisieren, um den Lernerfolg von Schülern mit und ohne Lernstörungen zu verbessern. Aus dieser Idee heraus entwickelten Ruth Pauline Wachter und Christian Schachenhofer, Gründer des Unternehmens iGumps, "Lee McPea" - ein Lern-Management-System, das als mobiles 3-D-Jump’n’Run-Spiel mit eingebetteten Mini-Games umgesetzt wurde. In dem Spiel wird der Schulstoff der 5. bis 8. Schulstufe in digitalisierter Form mit Übungen aufbereitet.

Das Besondere

Die "erste digitalisierte Komplettlösung" für die Unterstufe ist ein Produkt für alle Schüler, ist den Gründern wichtig zu betonen. Lee McPea ist ein von Forschern entwickeltes und erprobtes "State-Of-The-Art Lerntraining" für Kinder mit Lernstörungen wie Legasthenie oder ADHS. Zusätzlich zu den Minigames in Mathematik, Deutsch oder Englisch sind auch physische Aufgaben zu lösen, um die Aufmerksamkeitsspanne der User zu verbessern.

Die größte Hürde

Schwierig war es, das Kapital in der Höhe von 350.000 Euro aufzustellen und den Charakter des Spiels zu erarbeiten. Dank privater Geldgeber, dem AWS und Roger-Rabbit-Schöpfer Al Gaivoto konnte die Umsetzung sichergestellt werden.

Fehler, die die Gründer nicht mehr machen würden

"Designer ohne Pitch, nur basierend auf Referenzen beauftragen", sei der größte Fehler gewesen. Schlechte Qualität und mangelnde Ideen der Designer hätten in der Projektphase vor der Gmbh-Gründung viel Zeit, Nerven und Geld gekostet.

Das schönste Kundenerlebnis

"Vor etwa einem Jahr, haben wir Schüler zur Usability-Testung an die FH des Technikum Wien eingeladen. Parallel zur Testung fanden eine Validierung von Lernstörungen mittels Eltern-Interviews statt. Der schönste Moment war, als der Großteil der Eltern wissen wollte, ob sie selbst ebenfalls unser Lern-Management-System samt Inhalt für sich nutzen dürften. Das zeigt uns auf, dass sich drei Jahre Forschung & Entwicklung bezahlt machen und wir eine breitere Einsatzmöglichkeit für unser Produkt haben, als gedacht", erzählen die Unternehmer.

Das nächste Ziel?

Im dritten Quartal 2017 soll Lee McPea für jeden Schüler im deutschsprachigen Raum, über den iTunes- und Google-Store, zu beziehen sein. Eine zusätzliche, interaktive Betreuung soll ab 2018 buchbar sein.

Kontakt

iGumps Forschungs-, Entwicklungs- und Beratungsges.m.b.H.
Aßmayergasse 30/19, 1120 Wien

Geschäftsführung und Kontaktdaten:
Mag. Ruth Pauline Wachter, MSc, pauline@igumps.com
Ing. Christian Schachenhofer, schachr@igumps.com

 

Der Start-up-Steckbrief ist eine Kooperation mit I2B Businessplan Wettbewerb.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Start-up-Steckbrief: Mit Jump'n'Run zum Superstreber

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.