Blog

Fachkräfte sind die Basis für internationalen Erfolg

Blog "fach-kräftig", Folge 11. In diesem Blog nähert sich wöchentlich eine Top-Führungskraft dem Thema Fachkräfte aus der Perspektive ihrer Branche und ihres Unternehmens. Diese Woche: Herbert Auer, Pollmann International.

Herbert Auer ist Geschäftsführer von Pollmann International
Herbert Auer ist Geschäftsführer von Pollmann International
Herbert Auer ist Geschäftsführer von Pollmann International – (c) JARMER_MARGARETE

Wer für die internationale Automobilindustrie ein führender Zulieferer sein möchte, der braucht exzellente Leistungen seiner Mitarbeiter. Diese hohe Qualität wird durch Fachkräfte gewährleistet und exportiert, die alle Abläufe und die Philosophie schon in ihrer Ausbildung verinnerlichen.

Die Pollmann-Bauteile sieht man nicht, aber man hat immer damit zu tun, wenn man mit dem Auto fährt. Das beginnt beim Aufsperren des Autos, wo unser Türschlossgehäuse aktiviert wird und geht weiter bis zum Betätigen eines Schiebedachs oder dem Drücken des Startknopfs. Es gibt heute kaum eine Automarke weltweit, die nicht eine Baugruppe von Pollmann in ihren Fahrzeugen verbaut hat. Pollmann ist inzwischen sogar Weltmarktführer bei Schiebedach-Kinematiken und elektromechanischen Türschlosskomponenten.

Um im internationalen Wettbewerb zu bestehen, müssen wir perfekte Qualität bieten. Deshalb bilden wir seit über 70 Jahren Lehrlinge aus. Unser über die Jahre aufgebauter sehr guter Ruf als Ausbilder in der Region führt dazu, dass wir uns relativ leicht damit tun, unsere Lehrstellen zu besetzen. Es ist bekannt, dass Lehrlinge bei uns eine sehr moderne Ausbildung erhalten, in die wir auch viel investieren. Als weltweit tätiges Unternehmen haben wir großes Interesse, dass unsere Lehrlinge internationale Luft schnuppern. Deshalb dürfen jedes Jahr die Besten ins Ausland gehen – ein großer Ansporn und eine tolle Belohnung für unsere Lehrlinge. Diese Auslandsaufenthalte sind immer eine Win-Win-Situation für die Lehrlinge und den Arbeitgeber.

Inzwischen ist bereits ein Drittel unserer Lehrlinge weiblich. Leider ist es immer noch ein gesellschaftliches Thema, dass sich zu wenig Mädchen für technische Berufe interessieren. Dabei geht es gerade in unserem Betrieb längst nicht mehr um reine körperliche Arbeit, sondern vielmehr um das Programmieren und Bedienen von Maschinen. Neue Zielgruppen, wie Mädchen als Facharbeiterinnen von morgen, zu gewinnen ist ein wichtiger Beitrag für unseren Erfolg. Am Standort Karlstein genauso, wie auf der ganzen Welt.

 

Der Autor: Herbert Auer ist Geschäftsführer von Pollmann International in Karlstein/Thaya.
 

Robert Frasch
Robert Frasch
Robert Frasch –
Dieser Blog entsteht gemeinsam mit Robert Frasch, Österreichs Experten für duale Ausbildung. Der Gründer des Ausbildernetzwerks lehrlingspower.at und Herausgeber des Fachportals ausbilden.co.at sorgt mit vielen Projekten für die Steigerung der Qualität in der Ausbildung. Als Key Note Speaker gibt er der Lehre national und international eine professionelle Stimme und macht deren Herausforderungen und Leistungen sichtbar. Mehr über Robert Frasch finden Sie im Internet unter www.robertfrasch.com

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Fachkräfte sind die Basis für internationalen Erfolg

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.